Differential verliert Öl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Differential verliert Öl

      Moin zusammen,

      ich weiß grad nicht mehr weiter und bräuchte Mal Schwarmintelligenz...


      Problem: Ölverlust am Differential!


      Daher habe ich zunächst die Simmerringe getauscht, allerdings dafür nur die Federbeine am Achsschenkel und Spurstange gelöst, und die Wellen mit einem (ok, mehreren) beherzeten Ruck(s) aus dem Diff gezerrt.

      Nach Einbau hatten die Wellen im Diff Spiel (was ich aber zunächst nicht feststellte).

      Zur genaueren Diagnose dann in meine befreundete Werkstatt gefahren, dort meinte man, dass die Lager des Diffs durch sind. Dass die Wellen einfach nur nicht weit genug drin sind konnten sie sich nicht vorstellen.


      Die Schraube der Ölstandskontrollöffnung hat nen Magneten, und da hingen haufenweise Späne und Schlick dran. Sie meinten, da solle man eher über ein Tauschgetriebe nachdenken, statt die Lager des Diff zu wechseln.


      Da ich auf deren Meinung normalerweise bauen kann, habe ich ein Tauschgetriebe gesucht, gefunden und eingebaut.

      Ergebnis: Wellen haben auch da Spiel, wieder mit der Ruckmethode aus und eingebaut. (nur am Diff, nicht an den Radlagern)


      Ist das das Problem? Müssen die Wellen beim montieren mit so viel Wums reingemacht werden, dass das Spiel verschwindet? Und das geht nur wenn sie außen nicht schon montiert sind? Sind die längsverzahnten Wellen der inneren Gelenke ausgenudelt?


      Hier in dem Thread (https://www.motor-talk.de/.../welle-getriebe-defekt-t6105813.html?...) wackelt das Gelenk, wenn der Typ es anfasst, genauso wie bei mir, ein Knacken hab ich nicht)


      Was hat die hintere untere Motorabstützung (der erste Hinweis in dem verlinken Thread mit dem Video) damit zu tun?


      Da der Fehler bei beiden Getrieben gleich ist, neige ich dazu, das alte Getriebe wieder einzubauen, da lässt sich der Schalthebel im Leerlauf wenigstens von Hand leicht bewegen - im Gegensatz zum anderen, da geht es kaum mit der Rohrzange, so fest ist das


      Würde mich über rege Beteiligung an der Lösung freuen und wünsche schon mal

      nen guten Rutsch!!!

      ""
    • ähhhh....

      Dass sich die innenverzahnte "Welle" im Differental (der Teil, in den die Längsverzahnung des inneren Gelenks der Antriebswelle greift) bewegen (wackeln) lässt, ist normal?

      Geführt wird das Gelenk ja wohl eher durch das Lager davor...? Das hat anscheinend kein Spiel...

    • Wie alt ist dein Corsa !!!!!!

      Ich Tippe auf ausgleichgetriebe undicht

      Hatte ich auch schon

      [url='http://www.rauchfrei.x-pressive.com/'][img]http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1490797880_17054.png[/img][/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oldie ()

    • Balu 16V schrieb:

      Bj 12/2009, 280tkm


      Ausgleichgetriebe undicht?

      Sicher, an den Simmerringen sifft es raus. Nur, warum?
      Simmerringe sind neu.
      Du wird die Simmerringe nie dicht bekommen ist ein bekanntes Problem bei Opel . Such die ne richtige Werkstatt die was verstehn davon ! Hatte das gleiche Simmerringe gewechselt an beiden Seiten war ca 2 Monate Ruhe dann fing er wieder an zu sappern . Bin in eine Werkstatt gefahrn der was versteht und sie mit Opel auskennt hat mir dann den Tipp mit den Ausgleichgetriebe gegeben . Seitdem ist Ruhe is jetzt so 1 Jahr her .

      [url='http://www.rauchfrei.x-pressive.com/'][img]http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1490797880_17054.png[/img][/url]

    • Ähhh...

      Mit Ausgleichsgetriebe meinst Du aber schon das Differential?

      Das hat genau drei Dichtungen, eine unten am Deckel und eben die beiden Simmerringe.
      Am Deckel sifft es 100% nicht, aus den Simmerringen schon.

      Was sollte so besonders an der Werkstatt sein müssen? Was dichten die sonst noch ab???

    • Balu 16V schrieb:

      Ähhh...

      Mit Ausgleichsgetriebe meinst Du aber schon das Differential?

      Das hat genau drei Dichtungen, eine unten am Deckel und eben die beiden Simmerringe.
      Am Deckel sifft es 100% nicht, aus den Simmerringen schon.

      Was sollte so besonders an der Werkstatt sein müssen? Was dichten die sonst noch ab???
      Frag mal Doc Google ist unter den ersten Beiträgen

      Eine Werkstatt die Ahnung hat ist zwar schwer zu finden weils keine Schrauber mehr gibt

      [url='http://www.rauchfrei.x-pressive.com/'][img]http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1490797880_17054.png[/img][/url]

    • Tach zusammen!


      Hätte ich das alte Getriebe zum Simmerringwechsel ausgebaut, wäre es wahrscheinlich dabei geblieben... (die neuen Simemrringe waren dann doch leicht schräg drin ;( )


      Neues Getriebe ist drin und dicht, neuer Zentralausrücker musste auch noch rein (natürlich erst nach Einbau Getriebe festgestellt)


      Wellen wackeln weiter leicht (soll so) sind aber dicht.



      Danke für eure Teilnahme!