Herstellerfragen / Erfahrungen - Radlager, Reparatursatz Bremse, Bremsscheiben und -beläge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Herstellerfragen / Erfahrungen - Radlager, Reparatursatz Bremse, Bremsscheiben und -beläge

      Moin,

      pünktlich zur Vor-Saison brauche ich ein paar Ersatzteile für meine kleine Rennsemmel. Vielleicht hat ja jemand von Euch konkrete Erfahrungen mit gewissen Herstellern oder kann mir generell weiterhelfen. Mir fehlt die Erfahrung bzgl. der Qualität, gerade bei der Bremse möchte ich keine Kompromisse machen. Gebraucht wird:

      Radlager Hinterachse (wird beidseitig gewechselt): Habe FEBI gefunden, Artikel 30237. Finde da aber keine Infos zum LK (zumal beim Z16 stellenweise auch 4x100er LK angegeben wird... ...), Meyle bietet aber dieselben Dimensionen an mit 5x110er LK. Ist der FEBI 30237der richtige Satz?

      Für die komplette Bremsanlage hätte ich gerne nen Reparatursatz (Dichtungen, keine Kolben). Der Vorbesitzer hat mir an der VA nen Entlüftungsnippel abgerissen, der hintere Sattel wird undicht (Handbremse). Ich habe im Lager noch nen kompletten Bremsensatz liegen, der ist aber schon befahren und liegt länger rum. Würde bei diesem Satz entsprechend alle Dichtungen frisch machen wollen. "Hersteller" finde ich ein paar Hände voll - aber welche Hersteller sind qualitativ passend und v. A. welche Durchmesser brauche ich? Sind VA 57mm und HA 36mm korrekt?


      Nun die große immer wiederkehrende Frage - ich brauche jetzt aber mal ne Fahrerfahrung. Ich fahre keine Rennstrecke, dafür viel Autobahn und bewege den Corsa "artgerecht". Fährt jemand daher eine der folgenden Konstellationen:
      - VA: EBC Black Dash (alt. Turbo Groove) mit EBC Green (alt. Pagid S), HA: EBC Black Dash EBC (alt. Turbo Groove) mit ATE Standard (alt. EBC Black)
      - VA: ATE Powerdisc mit EBC Green (alt. Pagid S), HA: ATE Standard mit ATE Standard (alt. EBC Black)
      - VA: ATE Powerdisc mit ATE Ceramic (alt. EBC Black), HA: ATE Standard mit ATE Standard (alt. EBC Black)
      Ansprüche... Wäre cool, wenn die Mischung nicht so schnell weich wird, wie die Standardbremse. Haltbarkeit sollte auch gegeben sein (in nem gewissen Maße), ich bewege den Wagen ganzjährig mit etwa 2000 km pro Monat.
      edit: Welchen Einfluss haben Stahlflex-Leitungen auf das Bremsverhalten?


      Schönen Abend :)

      ""

      Optics: OPC Line 2 Grills mit cleaner Vauxhall Spange, Osram LEDriving Fog, cleanes Heck, Haubenlift, diverse Innenraumteile in Wagenfarbe, ohne Rückbank und Kofferraumteile
      Engine: Fox ab Turbo, Doppelansaugung
      Performance: H&R CupKit 30mm, Autec Wizard w/ Toyo Proxxes T1

    • Zu den Teilen

      ich fahre SKF Radlager hinten

      Falls du es noch nicht hast bzw kennst Radlager Abdichtung

      ATE Powerdisc und ATE Ceramic ist keine gute kombination der Ceramic belag ist mmn nur für glatte scheiben geeignet,

      Als Belag vorne den DS Performance

      Stahlflex leitungen geben dir einen besseren Druckpunkt bzw pedalgefühl

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DaniGSI ()

    • Also kann dir nur sagen fahre vorne Aktuell:

      Tarox F2000 mit Ferodo DS2500 bin vom Bremsverhalten sehr zufrieden Haltbarkeit auch. Fahre keine Rennstrecke aber auch oft Autobahn und bis jetzt hat mir diese Konstellation gut gepasst.

      Hab extra bissi überdimensioniert gekauft wegen auch der Haltbarkeit.

      Einziger Kritik Punkt wäre das Quitschen ^^

      LIVE IS A BITCH LEARN TO RIDE IT
    • So... Es sind jetzt FAG Lager geworden (713 6448 50) sowie EBC rundum (Black Dash als Scheibe, grüne VA, schwarze HA). Fährt sich etwas stetiger bei den warmen Temperaturen als rein ATE.

      Dateien
      • IMG_4354.JPG

        (718,96 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4355.JPG

        (601,77 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Optics: OPC Line 2 Grills mit cleaner Vauxhall Spange, Osram LEDriving Fog, cleanes Heck, Haubenlift, diverse Innenraumteile in Wagenfarbe, ohne Rückbank und Kofferraumteile
      Engine: Fox ab Turbo, Doppelansaugung
      Performance: H&R CupKit 30mm, Autec Wizard w/ Toyo Proxxes T1

    • Hat einer von euch schon Erfahrungen mit den neuen Brembo Xtra gesammelt? Wie verhalten die sich mit Bremsstauboptimierten Belägen wie z.B.die ATE Ceramic oder ähnlichen?

      Geht momentan nur um die VA, für die HA gibt es ja keine ATE Cermic Beläge wenn ich richtig informiert bin.

      Und was das wichtigste wäre: sind beide Bremsscheiben identsch vom Lochbild her oder sind die unterschiedlich, also li+re? Geht darum, dass ich die Tomason TN17 fahre welche ja Laufrichtungsgebunden sind, und es komisch aussieht, wenn Bremsscheibe und Felge nicht optisch gleichdrehen sind.

      Oder gibt es alternativen im "Sportive"-Segment welche nicht allzu teurer sind? Gerne auch geschlitzt (geschlitzt und Cermic soll angeblich auch nicht so toll sein)

      Vorteil an den Brembos wäre, dass es die auch für die HA gibt, was natürlich noch schöner aussehen würde. Klar kann ich zu EBC greifen, aber das ist es mir eigentlich nicht wert.

      Mir geht es rein um die Optik, ich bewege mein Auto ausschließlich normal im Strassenverkehr ohne Rennstrecke o.ä., aber jetzt nach knapp 112000km wäre ein Wechsel bald mal nicht schlecht.

      bremboparts.com/europe/de/prod…emsen%E2%80%93durchgehend

    • Moin Moin ,

      Bei mir steht in der Nächsten Zeit neue Bremsen an...

      Zuerst Wollte mir die PowerDisc scheibe mit den ATE Ceramic Bremsklötze kaufen, aber nach den Negativen Bericht von meinen Nachbar der einen Unfall hatte bin ich mir nicht mehr so sicher, und mir Autoteile Matthies davon abgeraten haben... Die Klötze sind im Altag nicht wirklich Tauglich... Welche Kombi habt ihr so drauf?


      Bremsscheibe BREMBO XTRA LINE - Brembo 09.5843.3X

      ATE 24.0322-0231.1 Power Disc Bremsscheiben

      mit den normalen ATE 13046038392 Bremsbelagsatz


      Und wie sieht das mit der haltbarkeit aus?

      Meine Original Opel Bremsscheiben und Klötze habe über 34.000 KM runter sind noch die ersten.
      Selbst der Meister von einer Opel Werksatt meinte zu mir die zweiten halten nicht so lange mehr...

      LG

    • Du kannst die ATE ruhig nehmen. Sind super Scheiben und Beläge.

      Habe meine Bremsen nun seit ca 40k KM drauf und halten wahrscheinlich nochmal genau so lange.
      Hinten sind noch die ersten Trommelbremsen+Backen.
      Diese schmiere ich einmal pro Jahr beim WR Wechsel gegen dieses quietschen beim Loslassen des Bremspedals. Dann kann man immer ganz gut die Belagstärke prüfen. Die 200000 werden noch geschafft. :D

    • Marius99881 schrieb:

      Du kannst die ATE ruhig nehmen. Sind super Scheiben und Beläge.

      Habe meine Bremsen nun seit ca 40k KM drauf und halten wahrscheinlich nochmal genau so lange.
      Hinten sind noch die ersten Trommelbremsen+Backen.
      Diese schmiere ich einmal pro Jahr beim WR Wechsel gegen dieses quietschen beim Loslassen des Bremspedals. Dann kann man immer ganz gut die Belagstärke prüfen. Die 200000 werden noch geschafft. :D

      Wie ist das Bremsverhalten bei Nässe und trocken?
      Sie müssen nicht auf Betriebstemperatur erst kommen?
      Weil mein Nachbar der mit seinem Unfall...
      Genauer gesagt, er hat einen getunten Golf 4, sein Vater hat eine Autowerkstatt 1A falls das einen was sagt...
      Er hat ihn die empfohlenen aufgrund der Erhöhten Leistung, nun hatte er wohl ein Problemchen mit der Bremsleitungen... Hatte viel versucht zum Ende ist er hinten reingefahren ob schuld nicht nicht das Lassen wir ausser acht jetzt... Etwas später, sollte er zum TÜV, und bekam kein TÜV wegen der Bremsleitungen... Nun war Rat teuer, also normale ATE Kombi rein nun hat er TÜV und die Bremsleitungen stimmt... Vielleicht ist das nur ein Einzelfall... Aber sowas macht mich nervös... Soweit ich alle Forum berichte gelesen habe hat keiner sowas geschrieben...
    • Dass die Bremenlebensdauer bei den kleinen Motoren beschissen ist ist ja mittlerweile bekannt. ATE/Zimmermann/Brembo kannste alle problemlos kaufen. Die machen dir bei sachgemäßem Einbau keine Probleme.

      Was ich nur nicht ganz verstehe, du sprichst immer von Bremsleitungen, meinst du evtl BremsleiStung?? Die haben zumindest bei 08 15 Autos nichts mit Bremsleistung zu tun. Und naja, Golf 4 vom Sohn... da habe ich schon so ein klischeehaftes Bild im Kopf, lasse mich aber eines besseren gerne belehren.

      Powerdisc und Cermaic soll sich nicht vertragen, weil die Nuten der Powerdiscs nicht radial gesehen durchgehend sind, sprich sie gehen nicht komplett durch die Scheibe sondern hören jeweils vor dem Rand auf. Anderst ist dies bei den Brembo MAX, dort sind die Nuten vom Topf bis zur Außenseite durchgehend.

    • KingCreasy schrieb:

      Dass die Bremenlebensdauer bei den kleinen Motoren beschissen ist ist ja mittlerweile bekannt. ATE/Zimmermann/Brembo kannste alle problemlos kaufen. Die machen dir bei sachgemäßem Einbau keine Probleme.

      Was ich nur nicht ganz verstehe, du sprichst immer von Bremsleitungen, meinst du evtl BremsleiStung?? Die haben zumindest bei 08 15 Autos nichts mit Bremsleistung zu tun. Und naja, Golf 4 vom Sohn... da habe ich schon so ein klischeehaftes Bild im Kopf, lasse mich aber eines besseren gerne belehren.

      Powerdisc und Cermaic soll sich nicht vertragen, weil die Nuten der Powerdiscs nicht radial gesehen durchgehend sind, sprich sie gehen nicht komplett durch die Scheibe sondern hören jeweils vor dem Rand auf. Anderst ist dies bei den Brembo MAX, dort sind die Nuten vom Topf bis zur Außenseite durchgehend.
      Dankeschön für die Hilfe... Nun stellt sich nur noch die was vom beiden ich kaufen sollte ...

      Die ATE Kombi mit Cermaic und Powerdisc
      Die ATE Kombi ohne Cermaic mit Powerdisc
      Die BREMBO XTRA LLINE Kombi.... Ich muss zugeben die Scheibe vom der Brembo sagt mir Optisch mehr zu... Aber der Gedanke von Cermaic Klötze, und weniger Bremsstaub hat auch was...

      LG
    • Neu

      Corsec OPC'ler schrieb:

      Ich fahre nun ca. 20tKm mit der Kombi Powerdisc + Keramik Beläge und kann nur positives berichten.

      Was du wissen musst, ist das du durch die Keramischen Beläge einen etwas höheren Verschleiß an den Scheiben hast, dafür aber wenig bis keinen Bremsstaub.
      Dankeschön für deine Erfahrungen, hab mir nun die Brembo gekauft... Dann hab ich halt mehr Bremsstaub...
      Werde meine Erfahrungen mit der Zeit mit euch teilen...

      LG