Ruckeln beim Gas geben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Mad81

      Schau mal nach deinen Wasserabläufen. Da kommt wohl ungewollt mehr Wasser hin, als eigentlich gedacht.
      Seit dem bei mir keine Probleme mehr mit Korossion.

      Liebe Grüße
      ""
    • MICHABASTLER schrieb:

      Hallo @Dipson,

      hast Du das Zündmodul nun mal getauscht ?
      Ich hatte ähnliche Probleme, A12XEL habe die Gummitüllen abgezogen,
      da fielen mir drei angerostete Federn mit verotteten Vorwiderständen entgegen.
      Eine Feder sah noch gut aus.

      Einen Reparatursatz für das Zündmodul gibt es laut meinem FOH nicht.
      Komplettwechsel machen lassen 352 Euro =O
      Hallo,

      ich habe gestern nun auch Mal das Gummi abgezogen. Bei mir ist auch die Spitze der Feder verrostet, bei der auch die Zündkerze oll aussah. Ich hatte auch wieder Ruckler. :thumbdown:

      Also werde ich mir demnächst ein neues Zündmodul bestellen und es austauschen. Hilft ja alles nix. Zu Opel muss man/du ja dafür nicht extra. Die 2 Torx-Schrauben lösen bekommt man ja auch so hin ;)
    • Zum Thema Reparaturset:

      Es gibt doch eins?!
      Hier ein Beispielshop

      Es gab auch mal eine Rückrufaktion (bzgl. Austausch der Zündspule) für BJ2010 Modelle?!

      Frage an die Experten:
      Reicht der Wechsel der Federn+Gummis aus, oder liegt der Grund für die Korrosion der Federn bei der Zündspule direkt? Und ein Wechsel der Federn bringt nix?

      #edit:
      Noch eine Frage, ich habe noch die lebenslange Garantie. Würde diese hier greifen, wenn eine Feder oxidiert ist und dadurch das Zündmodul getauscht werden müsste?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dipson ()

    • Zwischenstand:

      Ich habe mir nun am Montag ein neues Zündmodul bestellt und am Dienstag direkt eingebaut.

      Dann habe ich meinen Wasserablauf unter der Windschutzscheibe geprüft und festgestellt, dass die lange "Gummischlange" (welche einmal quer über den ganzen Motor geht) nicht ganz unter der Plastikabdeckung steckte. Dies habe ich auch korrigiert.

      So, nun heißt es abwarten, Tee trinken und beobachten :m0001:

      Danke nochmal an alle für die Hilfestellung bis hierher :thumbup: