Zündmodul für 1.4 ALK - Kaufempfehlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zündmodul für 1.4 ALK - Kaufempfehlung

      Neu

      Moinsen,
      ich wollte mal fragen welches Zündmodul ihr gekauft habt, wenn ihr es denn schon gewechselt habt.

      Die Preisspanne von 46€ bis 148€ ist schon extrem....
      Reicht eine billiges STARK Zündmodul für 46€ oder doch die BERU für 75€ oder HELLA für 94€?
      Als Materiefremder sagen mir die Hersteller da fast alle nichts.

      Beim Aus- und Einbau kann man wohl kaum viel falsch machen?

      Liebe Grüße
      Martin

      ""
    • Neu

      hmm naja man hat immer häufiger das Gefühl, dass die Preise gewürfelt werden...
      Zum Teil werden Teile des anderen Herstellers mit eigenem Label versehen usw... alles schon gesehen.
      Leider musste ich das Originale Modul nehmen, da sie es bei Opel zerrissen haben, das waren dann eben mal knapp 300€
      Das macht allerdings selbst 2 Jahre danach noch einen frischen Eindruck - nicht mal die Dichtungen sind hart geworden, ist alles butterweich.

      Vom Gefühl her würde ich mich für Beru entscheiden, weil man das schon häufiger in Verbindung mit Zündkerzen usw gehört hat - genauso wie NGK.
      Probiers aus, wenn es nichts taugt kann man es dann auch reklamieren.

      Der Ausbau ist speziell wenn du eh ein neues Modul einbaust sehr einfach, einfach die 2 Schrauben lösen und gleichmäßig abhebeln - evtl. vorsichtig mit einem Schraubendreher oder ähnlichem.
      Wenn du das Modul wieder verwenden willst, muss man extrem darauf achten, dass es gerade ausgebaut wird um die Stecker nicht zu beschädigen.
      Dann alles sauber machen falls dreck drin ist - einen Blick auf die Kerzen werfen, es sollten keine starken Korrosionsspuren an den Kontakten zu sehen sein. Du solltest ab einer gewissen KM Leistung überlegen ob du sie gleich neu machst. Viel mehr wie 60.000km sollte man denen nicht zumuten.
      Neues Modul gerade einsetzen, Schrauben rein - diese nicht so fest anziehen - eigentlich reicht es wenn die handfest sind.

      Wenn du unsicher bist schau dir mal ein Youtube Video oder so an :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jasson ()

    • Neu

      Ich hab mir im Sommer ein Zündmodul (~58€) von Bremi geholt und neue Zündkerzen von NGK.

      (Erst nur die Kerzen, aber es stellte sich dann heraus, dass die Spule im Eimer war)

      Warum nun genau Bremi, weiß ich auch nicht mehr genau....evtl. auch hier im Forum einen Tipp bekommen oder sie war gerade im Angebot :D

      Austausch ist wie oben beschrieben problemlos verlaufen. Habe seit dem aber auch nur einmal bisher wieder nachgeguckt.