Startschwierigkeiten - Tanknadel und Drehzahlmesser zeigen beim Motor Starten auf null

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Startschwierigkeiten - Tanknadel und Drehzahlmesser zeigen beim Motor Starten auf null

      Hallo,

      leider habe ich ein Problem mit meinem Corsa D. Bj 2010. Motor 1.4L Benziner 87 PS. Kilometer 70 000 km.

      Gestern ist mir beim Starten aufgefallen:

      - Zündung ein, Tanknadel zeigt den Tankstand an (voll) - Beim Motor starten geht die Tanknadelanzeige auf null und pendelt sich nach 2 sek wieder ein - ansonsten gab es keine weiteren Probleme
      - Heute morgen zur Arbeit gefahren - keine Probleme
      - Heute Abend bei der Rückfahrt: Zündung ein - Tanknadel zeigt voll - Motor starten:

      Tanknadel und Drehzahlmesser gehen auf Null, Motorstart hört sich holprig an.

      Motor und Zündung aus - neu probiert, das gleiche Problem. Wenn der Motor an ist fährt sich der Wagen wie immer.

      Nun mache ich mir Sorgen. Ich werde bei der Opel Werkstatt einen Termin machen, da ich den Termin wahrscheinlich nicht sofort bekommen werde wollte ich fragen ob ich mit dem Corsa noch weiterfahren sollte?

      Nur der Motorstart macht Probleme, ansonsten läuft der Wagen wie immer rund.


      Ich gehe von dem Steuergerät aus.

      Hoffe das mir jemand weiterhelfen kann.

      Danke im Voraus.

      Grüße

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigD ()

    • Fehlerspeicher auslesen ist eine gute Idee, ich habe hier gelesen dass dies mit dem Tacho Display geht. Suche gerade danach. Ist noch originale Batterie, vor ca. 1 Monat war die Spannung aber noch gut >13Volt.

      Blöd dass ich momentan keinen Multimeter zur Hand habe, eventuell kann es an korridierten Leitungen liegen.
      Habe hier ein gutes Video gefunden:


      Aber die Profi Arbeit überlasse ich lieber Opel.

    • Danke erstmal vielmals Haribo für deine Hilfe.

      Ich habe ein gutes Multimeter - leider nicht zur Hand.


      Zur Spannnung messer während des Motorstarts - reicht es hier Plus und Minus Pol der Batterie zu messen, oder muss rot ins Massekabel des Anlassers, und schwarz geerdet werden? (wie ich hier im Video kennengelernt habe?)

      Eine Frage , unter YouTube habe ich Videos gefunden, für:

      - Fehlercodes lesen

      Bremse und Gas gedrückt halten Zündung ein - Motorkontrollleuchte ist angeblieben, kein Blinken, heißt dies dass es keine Fehlercodes gespeichert sind, also alles OK?

      - Batteriespannung messen:

      Motor starten, Tageskilometerzählerknopf 3x drücken, beim 4x 11 sec gedrückt halten um ins technische Menü reinzukommen. Auch hier hatte ich kein Erfolg, es wurde nichts angezeigt.

      Beim Video war jedoch das 3 zeilige Display, mit Momentanverbrauch. Ich habe nur das Standartdisplay, frage mich ob dieses das nicht unterstützt oder ich doch etwas falsch gemacht habe?

      Der Motor hört sich beim Starten nicht so gut an :(.

    • Wenn er wie ich es verstanden hab, schwer anspringt aber dann ruhig läuft + das erwähnte mit dem Tacho, kann es eigentlich nur daran liegen, oder ein pelziger Vierbeiner hat dir irgendwo im Motorraum was angefressen. Würde die Spannung mal auslesen im BC. Hast du den großen BC in der Mittelkonsole und über die Setting Taste (5 sec) aktiviert und dann über die BC Taste mal die Spannung ausgelesen? Geht glaub ich auch über den kleinen im Tacho...

      Vergiss das letzte mit dem großen BC, hab es überlesen das den kleinen hast, geht aber auch über den im Tacho.

    • Hallo,

      es gibt ein Update.

      Ich habe es mit der kleinen Anzeige hinbekommen. Ich habe die Tasten zu langsam gedrückt. Das Menü kann man auch mit ausgeschaltetem Motor eingeblendet werden.

      Betriebsspannung war 12.3V. Unter 12.3 stand 30, aber ich wüsste spontan nicht was die 30 zu bedeuten hat. Ich habe die Menüanzeige so gelassen und den Motor gestartet. Ist beim Startvorgang auf 11.5 Volt runtergegangen. Anschließend auf 14.3 hochgeklettert, weil ja geladen wird.

      Ich meine dass 12.3V zu nah am Limit sind? Da ich keinen richtigen Opel Service am Auto machen lasse, wann sollte man die Batterie wechseln?


      Ich werde beim Opel Händler einen Termin anfragen, Sensoren Spannungen und Komponenten durchchecken. Bis dahin heißt es Bus fahren :).

      Marder wäre natürlich nicht so toll. Ich halte euch auf dem Laufenden.

    • Update:

      Also, neue originale Opel Batterie eingebaut und der Wagen läuft wieder wie neu. Gestern konnte der Motor gar nicht anspringen, Spannung war bei 12.1V.

      Ich werde aber in Zukunft schauen, Teile die gewechselt werden müssen rechtzeitig zu tauschen.

      Danke für die nette Hilfe hier.

    • Gerade wenn man in den Urlaub fährt wäre sowas richtig blöd :D.

      Ansonsten keine weiteren Probleme, aber die Batterie war bei mir 1,5 Tage abgeklemmt und die automatische Schließfunktion der Fensterscheiben funktioniert momentan nicht. Habe aber in der Betriebsanleitung nachgelesen und man kann es wieder einstellen:

      StörungIst ein automatisches Öffnen oderSchließen der Fenster nicht möglich,die Fensterelektronik wie folgt aktivie‐ren:
      1. Türen schließen.
      2. Zündung einschalten.
      3. Das Fenster vollständig schließenund die Taste für weitere 5 Se‐kunden betätigen.
      4. Das Fenster vollständig öffnenund die Taste für 1 weitere Se‐kunde betätigen.
      5. Diesen Vorgang für jedes Fensterwiederholen.

      Ist denke ich mal gut zu wissen.