Kühlwassertemperatur im normalen Bereich?

  • Hi,


    und zwar ist mir vor einer Woche die Verbindung vom Kühlwasserschlauch zur Wasserpumpe gebrochen wie in diesem Thread LINK beschrieben. Leider ist mir das ganze auf der Autobahn passiert sodass ich es nicht direkt gemerkt habe sondern erst als mir die Instrumente sagten das der Motor zu heiss wird.
    Dann durfte ich den Pannendienst rufen und mich zur Werkstatt schleppen lassen :(


    Wie dem auch sei, es wurde repariert und jetzt läuft er auch wieder. :)


    Meine Frage ist nur da ich jetzt die ersten Tage meine Kühlwassertemperatur über das "geheime Menü" beim Fahren ein wenig im Auge behalte wo liegt der normale Bereich? Die Temperatur steigt teilweise bis 115 Grad an fällt dann ziemlich schnell wieder ab auf 88-95 oder so, steigt wieder auf 110 - 114 oder so etwas an. Ich muss sagen ich bin jetzt noch keine weite Strecke wieder gefahren (bisher maximal 10-15km am Stück). Sind diese Schwankungen normal? Ab welcher Motortemperatur würde sich denn die Warnlampe melden??


    Ich habe, so wie mir der Werkstattmeister riet nach ein paar Tagen noch mal etwas Kühlwasser nachgefüllt sodass der Ausgleichsbehälter etwas über die hälfte gefüllt ist.


    Danke für eure Hilfe.


    Gruß

  • Nabebd Silent,


    Meine Mutter hatte vor 3 Jahren einen Corsa B 1.4 69 PS der kletterte gerade im Sommer bis auf 110 115 Grad hoch. Die Nadel war fast am Ende bis dann letztlich der propeller mit an ging. Das Wasser kochte dann auch nicht also war da wohl alles gut. Ich habe mal gelesen dass die Betriebstemperatur bei motoren zwischen 95 und 105 Grad liegt... Meiner geht auch durchaus in diesen Bereich aber weiter auch nicht. Was ich mir bei Dir vorstellen kann ist dass das neue Kühlmittel noch nicht das Gemisch hat was es haben soll. Ich wurde es noch im Auge behalten.


    Gruß Domi

  • Hi,


    danke erst mal für deine Antwort. Als ich gestern gefahren bin bin ich nicht über 93 Grad hinaus gekommen, was auch schon wieder komisch ist. Was mir jedoch aufgefallen ist das der Füllstand im Ausgleichsbehälter sich schon wieder ganz schön gesenkt hat. Ich habe den als der Motor kalt war (stand über Nacht) bis zur Markierung gefüllt und nun ist schon wieder nur unten noch ein kleiner Rest in dem Behälter. Das hatte ich bereits vorher bevor ich die Reparatur mit dem Kühlwasserschlauch hatte, und der Stand ist dann bei dieser "Pfütze" im Ausgleichsbehälter geblieben und dann nicht mehr weniger geworden.


    Woran kann das denn liegen? Ist das bei anderen ebenfalls so??


    Gruß

  • Der normale Bereich liegt bei ca 92-95°C. Über 100°C ist definitiv nicht normal ...


    Wie schaut dein Kühlwasser denn aus? Wenn es dunkler wird, könnte es sein das du deine Kopfdichtung zerschossen hast.

    Opel Corsa OPC Nürburgring Edition

  • Nein also es hat noch immer diese rötliche Farbe die es immer hat


    Mach mir bloß keine Angst das das passiert ist, das wäre das Ende für den kleinen. Aber müsste ich da nicht auch schleim im Öldeckel haben und das Wasser müsste mit der Zeit komplett verschwinden?

  • wo liegt der normale Bereich?

    Soweit ich mich an meine (End-)zeit mit meinem Vorgänger-Corsa zurückerinnere (1.2er Benziner), stieg bei ordnungsgemäßem Betrieb die Temperatur binnen der ersten Kilometer gradlinig um sich nach kurzem Ankratzen der 94°C bei etwa 90°C einzuregeln (Umschaltung von kleinem auf großen Kühlkreislauf). Die Kontrollleuchte springt nach meiner Erinnerung bei 125°C an, und bei etwa 140°C schaltete sich der Motor dann eigenständig ab.



    Zu möglichen Konsequenzen: Bei einem Mal hielt ich direkt nach Aufleuchten der Kontrollleuchte auf dem Standstreifen an (Komplettverlust des Kühlwassers aufgrund von Marderbiss), und das Ergebniss war eine „geschmolzene“ Zylinderkopfdichtung => ca. 1500 Euro. Und als mir mein Corsa wegen Überhitzung (Ursache war offen gelassener Kühlmittelbehälter :m0024: ) auf der Autobahn selbsttätig aus ging (nur ca. 1 km nach Aktivierung der Kontrollleuchte!), war der Motorblock hinüber ;( : Nach Abkühlung und Kühlmittelbefüllung schüttelte sich der Motor buchstäblich im Betrieb und fing binnen einer Minute zu dampfen an => finanzieller Totalschaden.


    Je nach Kühlmittelzusatz und -verhältnis verträgt Kühlwasser auch 125°C ohne zu kochen, aber diese Temperatur wird im Rahmen üblichen Straßenbetriebes gar nicht erreicht und ist damit ein sicheres Zeichen für ein Problem – daher die Angabe im Handbuch, man möge bei Erscheinen dieser Kontrollleuchte augenblicklich anhalten.


    Viele Grüße, DerFanta

    „Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“ – Konfuzius


    2014er Opel Corsa D 5-Türer 1.4 (74 kW) INNOVATION in Argonsilber – Tuning-Tagebuch
    2006er Opel Corsa D 5-Türer 1.2 (59 kW) COSMO in Champagner Silber bis 2015
    1993er Opel Astra F 5-Türer 1.6 Si (74kW) Sportive in Spektralblau bis 2010

  • Ja also als ich die Panne auf der Autobahn hatte und die Temperatur-Warnleuchte anging bin ich direkt rechts ran (war gerade eine Raststätte) gefahren und habe den Motor natürlich abgeschalten. Dann lief noch etwa 1-2 min (weiß es nicht mehr so genau war Stress genug) der Lüfter während aus dem eben abgerissenen Schlauchanschluss Dampf entwich.
    Ich war gerade mal kurz bei ner Werkstatt fragen wie viel denn eine neue WaPu kosten würde, er meinte 260€ mit allem.


    Meint ihr aber eher das ich durch die einmalige Überhitzung einen Kopfdichtungsschaden haben könnte??? Das wärs natürlich dann könnte ich den kleinen weg werfen :(((
    Kann das denn tatsächlich bei einem mal zu heiß schon passieren? Dann ist diese Warnlampe völlig unnütz wenn schon alles zu spät ist wenn die anfängt zu leuchten.

  • Kann natürlich sein, gehe aber nicht davon aus, da auf der Autobahn eigentlich genug Fahrtwind herrscht. Ich würde mal den Ölstand prüfen und schauen ob es eventuell noch die Wasserpumpendichtung im Steuergehäuse erwischt hat(Erkennbar an Schleim am Öleinfülldeckel bzw. Ventildeckel und hoher Ölstand).


    Vielleicht wurde das Kühlsystem nicht richtig entlüftet und es kommt deshalb zu den Temperaturschwankungen. Wasserpumpe kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ein Tausch wird meiner Meinung nach mehr kosten als 260€.


    Liebe Grüße

  • Kann natürlich sein, gehe aber nicht davon aus, da auf der Autobahn eigentlich genug Fahrtwind herrscht.

    das war auf meine Frage "Meint ihr aber eher das ich durch die einmalige Überhitzung einen Kopfdichtungsschaden haben könnte???" bezogen???


    Ich werde später mal nach dem Ölstand schauen und evtl. noch mal ein bisschen Kühlwasser nach kippen, kann man da eig das destilierte Wasser das an Tankstellen steht nehmen??
    Nach dem Schleim im Öldeckel hab ich auch schon gesehen, der ist komplett sauber, glänzt richtig, also keine Spur von Schleim.

  • An Tankstellen steht destiliertes Wasser???

    Fährste quer - siehste mehr!
    Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

    Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
    Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro

  • das war auf meine Frage "Meint ihr aber eher das ich durch die einmalige Überhitzung einen Kopfdichtungsschaden haben könnte???" bezogen???

    Ja, war auf den Kopfdichtungsschaden bezogen. Entschuldige dafür, war in der Berufsschule und wohl etwas unkonzentriert.


    Wenn kein Schleim am Öldeckel hängt, dürfte die Kopfdichtung und die Wasserpumpendichtung in Ordnung sein. Am besten noch mal im Ausgleichsbehälter rum schnüffeln und prüfen ob es nach Abgasen riecht, wenn ja ist es die ZKD. Eventuell macht sich das auch verstärkte Rauchentwicklung ausfindig. Es kommt immer darauf an wie groß und wo sich das Leck befindet.


    Bitte kein destilliertes Wasser als Kühlmittel nehmen, da sich das ziemlich aggressiv auf die Dichtungen und Leitungen auswirken kann. Am besten Leitungswasser mit geeignetem Kühlmittelkonzentrat.
    Welches genau verwendet werden muss, muss ich nochmal schauen, aufjedenfall silikatfrei.


    Liebe Grüße

  • Bitte kein destilliertes Wasser als Kühlmittel nehmen, da sich das ziemlich aggressiv auf die Dichtungen und Leitungen auswirken kann. Am besten Leitungswasser mit geeignetem Kühlmittelkonzentrat.
    Welches genau verwendet werden muss, muss ich nochmal schauen, aufjedenfall silikatfrei.


    Liebe Grüße


    Mercedes sagt zur Wasserqualität folgendes:




    Fährste quer - siehste mehr!
    Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

    Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
    Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro

    3 Mal editiert, zuletzt von Fluchtwagenfahrer ()

  • Der Mercedes meines Bruders hat destilliertes Wasser überhaupt nicht vertragen, weshalb ich davon abraten würde. Die Wasserpumpendichtung wurde dadurch so stark angegriffen, dass eine Undichtigkeit entstand und ein kompletter Wechsel erfolgen musste.
    Seitdem verwendet er ausschließlich Fertigmischungen oder Leitungswasser mit Konzentrat für seine Fahrzeuge (weiches Wasser sei dank)


    Liebe Grüße

  • Dann hatte er zu wenig Frostschutz im Wasser.
    Ich hatte durch nen Kopfdichtungsschaden auch mal über einen längeren Zeitraum
    reines Leitungswasser nachgefüllt, die Wasserpumpe war danach völlig "weggefräst".

    Fährste quer - siehste mehr!
    Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

    Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
    Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro