Motor gewechselt und unsicher bei der KM Anzahl

  • Hallo,

    ich habe letztes Jahr wegen Motorschaden einen gebrauchten Motor(A14XEL) bei 61000 km gekauft und dran bauen lassen. Mich interessiert wie man überhaupt am Motor überprüfen kann ob es wirklich bei 61000 ist. Ich habe mittlerweile schon 20000km dazu gefahren und bis jetzt lässt sich der Corsa d 1.4. 87PS gut fahren.

    Noch eine Frage: Nach bekannten Aussagen soll beim Motorwechsel der Motor wohl nicht so lange halten wie der ursprüngliche Motor. Stimmt es?

    Vielen Dank im voraus

    ""
  • Kannst du nicht. Es geht eigentlich nur über das Spenderfahrzeug bzw dessen Motorsteuergerät und Tacho.

    Mit der Haltbarkeit ist Blödsinn. Dem Motor ist das doch egal in welchem Fahrzeug der ist.

    Es kommt einzig und allein auf den Zustand und die Wartung an.

    Programmierung und Rücksetzung (auch ohne Code) von allen Steuergeräten mit MDI&Tech2 bei mir möglich
    Aux Nachrüstung CD70/DVD90, Displayprogrammierung auf 3-Zeilen BC, zurücksetzten gebrauchter Opel Funkschlüssel

  • Warum machst Du Dir Sorgen, bei guter Wartung hält die Maschine und wenn sie die Grätsche macht gibt es die nächste. Motore sollte es genug geben.

    Zum Thema Laufleistung und Haltbarkeit: Entscheidend ist natürlich wie der Vorbesitzer mit dem Spenderfahrzeug umgegangen ist und ob die Wartung gemacht wurde. Bei einem gebrauchten Auto weißt Du auch nicht, wie der Vorbesitzer damit gefahren ist. In sofern ist die Maschine aus einem gepflegten Unfallauto sicher die bessere Wahl als ein neues gebrauchtes Auto. Trotzdem muss man immer dem Verkäufer vertrauen.

    Wenn ich eine Ersatzmaschine brauche lasse ich mir in der Regel die Papiere vom Spender zeigen. Alleine am Alter des Halters läßt sich viel ablesen.

    exe hat natürlich recht mit dem Ablesen des Kilometerstands. Damit nicht alles neuprogrammiert werden muss wird in der Regel das Motorsteuergerät des Empfängerfahrzeuges genommen. Damit ist die Laufleistung des einzubauenden Motors gecleart, denn in der Mechanik gibt es keinen Zähler. Trotzdem kann zumindest ein Fachmann am Verschleiß des Motors erkennen, ob der neue Motor 60000 oder 160000 Kilometer weg hat.


    Liebe Grüße

    Rolf

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • Du hast es schon geschrieben:


    - Öl und Kühlwasserstand alle paar Tage checken

    - Ölwechsel schon nach 15000Km statt Longlife

    - Das richtige Öl nehmen, laut Herstellervorgaben

    - Immer den Ölfilterwechseln

    - Nach dem Anlassen den Motor ca. 30-40 Sekunden im Leerlauf derhen lassen (Damit das Öl verteilt werden kann)

    - Die ersten ca. 4 Kilometer den Motor nur mässig belasten (Keine Beschleunigungstiraden)

    - Beim Leuchten von Motorkontrolllampen sofort der Ursache auf den Grund gehen


    Ich weiß nicht, ob ich irgendwas vergessen habe, aber dies sollte schon helfen. Mein C20NE (2.0L-8V) im Rekord hatte 580000 Km runter. Ich habe ihn nur getauscht, weil die Kurbelwellendichtungen so stark in die Kurbelwelle eingelaufen waren, dass das Öl, was ich oben reingefüllt habe unten gleich wieder rausgelaufen ist. Der Corsa B X15TD hat knappe 360000Km auf dem Tacho, erste Maschine, Öl und Wasserverbrauch auf Neuwagen Niveau...


    Pflege zahlt sich immer aus, spart letztendlich Kosten und schont die Umwelt durch weniger Ressorcenverbrauch (kein ständiges Kaufen von Neuwagen)


    Liebe Grüße

    Rolf

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)