Corsa schleift nach Antriebswellenwechsel/Leistungsverlust/Ratlosigkeit

  • Hallo zusammen,


    ich bin mittlerweile wirklich ratlos und hoffe, dass mir hier eventuell jemand helfen könnte..


    Kurze Einführung in die Story um euch möglichst viele Infos zu bieten:

    Ich habe vor knapp einem Jahr einen Corsa D 1.4 Turbo von 2013 privat gekauft. Kupplung war zu dem Zeitpunkt ein paar Monate alt und wurde vom Vorbesitzer gewechselt, sowie die Reifen (Allwetter).

    Nach knapp einem halben Jahr, ist die Reifenkontrollleuchte angegangen, ohne erkennbaren Grund. Reifendruck überprüft, war alles gut. Die Lampe geht beim losfahren an und blinkt, nach einer kurzen Fahrt ab dem 2./3. Gang bleibt sie dauerhaft an.

    Zur Werkstatt: negativer Reifendruck. Diagnose: Steuergerät defekt. Soweit ich weiß das Reifensteuergerät. Mir wurde gesagt, dies sei passiv, daher müsste ich es nicht unbedingt austauschen.

    Nachdem mein Auto beim Fahren etwas anfing zu eiern, nochmal zur Werkstatt: Reifen von hinten nach vorne getauscht.

    Problem war nicht gelöst, nochmal hin. Diagnose: Antriebswelle. Beide Antriebswellen getauscht.


    Und jetzt kommts:

    Seitdem schleift mein Auto ab ca. 3000 Umdrehungen, sobald ich hochschalte wird es wieder ruhiger, bis er wieder höher dreht. Höchstgeschwindigkeit mittlerweile 160, da mein Auto so wackelt und ruckelt, dass ich mich nicht mehr schneller traue.

    Zur anderen Werkstatt, Diagnose: Ansaugschlauch zum Luftfilter fehlte unerklärlich. Nachgerüstet. Ich solle schneller fahren, da ich schließlich einen Turbo habe. Problem ist, tue ich das, ruckelt er extrem nach, nach schnelleren Fahrten, sodass ich mittlerweile durch mein Google-Halbwissen vermute, dass das AGR-Ventil zu sitzt. Das Auto fühlt sich durchgehend an als würde etwas die Gasgebung ausbremsen.

    Wenn ich den Gang rausnehmen wird es besser, deshalb sagt eine andere Werkstatt: Kupplung austauschen bzgl. Zweimasseschwungrad.


    Nun habe ich in meiner Google-Recherche rausgefunden, dass auch der Luftmassenmesser defekt sein könnte, der diese Symptome ebenfalls verursacht.

    Da ich mich leider nicht mit den Zusammenhängen der Teile auskenne, aber es wirklich leid bin hunderte von Euros sinnlos für "wir gucken mal ob's dann weg ist"-Teile auszugeben, meine Frage, kann es sein, dass entweder

    das Massekabel zur Batterie defekt ist und der Wagen deshalb wie Zündaussetzer hat? Würde das erklären warum das Reifensteuergerät den Fehler anzeigt "Steuergerät wechseln"?

    oder, der Luftmassenmesser schon länger defekt ist, deshalb der Ansaugschlauch abgeflogen ist und daher zusätzlich das AGR-Ventil zu sitzt?


    Noch einige Infos dazu, die ich chronologisch nicht mehr ordnen kann:

    Bremsen (Sättel, Scheiben, Belege) sind vor ein paar Wochen neu gemacht worden.

    Neutralschalter der Kupplung war zwischenzeitig defekt, da der Vorbesitzer den zugehörigen Sensor bei Wechseln der Kupplung beschädigt hat. Da der Kabelbaum zu dem Schalter von Opel 700€ kosten soll, wurde dieser für einen kleinen Preis von der Werkstatt "nachgebastelt".

    Wasserpumpe und Thermostat wurden vor knapp 2 Monaten ausgetauscht, da ich ohne Fehleranzeige 0,0L Kühlwasser hatte und zum Glück sowieso grad in der Werkstatt ankam.

    Danach wurde die Kühlwassertemperatur von der Werkstatt gemessen, die bei 107 Grad lag. Nach einigem Gasgeben im Leerlauf hat sich die Temperatur irgendwann auf 101 Grad gefangen, allerdings sprang der Lüfter wohl etwas spät an.

    Die Herren meinte, dies sei nicht so tragisch, da der Motor auch so genug Luft bekommen würde... :/


    Zu allem Übel hatte ich mit meinem alten Corsa D 1.3 CDTI einen Motorschaden, da mein "Autofritze" einfach einen Zylinderkopf der "ausgelaufen" ist, wieder zugedichtet hat und dadurch irgendwann wohl die Steuerkette abgesprungen ist.


    Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich verzweifle langsam an diesem Auto.. :(


    Danke im Voraus

    ""
  • Ganz ehrlich?


    Bei der Mängellage und den Erfahrungen mit den Werkstätten, solltest Du Dir mal eine Werkstatt suchen, die Dich nicht als Beta-Tester ihrer Reparaturen benutzt. So wie Du schreibst, ist es nach jedem Werkstattbesuch schlimmer geworden. Und ich vermute, dass Du selbst nicht schrauben kannst.

    Ich gehe nach Deiner Beschreibung davon aus, dass mittlerweile sehr viele Fehler im System stecken, die es gilt zu finden und zu beheben.

    Man könnte jetzt wilde Theorien aufstellen, was die Fehler sind, faktisch muss das aber von jemanden vor Ort gecheckt werden. was wirklich defekt ist. Du schreibst, der Vorbesitzer hätte die Kupplung gemacht und neue Reifen aufgezogen, aber was ist da genau getauscht worden? Welche Reifen sind drauf? Marke oder Noname? Sind Original-Ersatzteile verbaut? usw. Ausserdem schreibst Du, dass der Kühlkreislauf leer war, ohne dass Du davon etwas im Cockpit mitbekommen hättest. Was ist wenn der Motor/Turbo zu heiß geworden sind?

    Weiterhin schreibt Du, dass ein Schlauch fehlte. Was ist wenn da noch mehr 'vergessen' wurde wieder einzubauen.

    Zum Thema 'eiern': Sind die Räder korrekt ausgewuchtet? Selbst wenn dem so ist, kann eine Felge beim Reifenwechsel heruntergefallen sein und nun einen Höhenschlag haben. Ich hatte das mal bei nagelneuen Felgen, die schon defekt geliefert wurden. Trotz Auswuchten zu "0" rappelte der Corsa wie auf Kopfsteinplaster, ein Fahren über 50 war fast nicht möglich. Herausgefunden habe ich das auf der Bühne indem ich den Rundlauf geprüft habe.


    Aber wie gesagt, es ist viel mit der Kiste passiert und es wurde ja immer schlimmer. Daher ist es jetzt kaum möglich die eine Fehlerquelle zu finden, ohne das Auto zu testen.

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • Hallo Rolf,


    danke für deine Rückmeldung.


    Bin voll bei dir was das angeht und Schrauben kann ich leider nicht, das Problem ist: ich finde einfach keine vertrauenswürdige Werkstatt.

    Die erste war ein Schrauber eines Bekannten, die zweite war Opel Ruhrdeich in Duisburg, da wurden mir 100€ abgenommen, dafür, dass die 50km durch die Gegend gefahren sind und gesagt haben ne also technisch ist der doch top, wir wissen nicht, was du meinst. Die dritte ist in Gladbeck, ein Meister der auch mal bei Opel gearbeitet hat.


    Ich kanns mir auch ehrlich gesagt nicht leisten pro Teil, weil ich es bei Opel machen lasse, 500-1000€ zu bezahlen.


    Das mit den Reifen könnte sehr gut sein, da ich das Gefühl habe der Reifen vorne links hat ein leichtes Ei. Ausgewuchtet wurden sie tatsächlich. Spur einstellen bzw. Reifen vorne austauschen könnte das vermutlich schon mal bessern, aber irgendetwas anderes muss auch kaputt oder fehlerhaft sein, da der Wagen weniger schleift sondern nur noch eiert, wenn ich auskupple und kein Gas mehr gebe.


    Mein Problem ist halt, ich würde gern mal irgendwo hin im Optimalfall, wo mir jemand sagt welche Teile ausgetauscht werden müsste, sodass ich mich entscheiden kann, ob sich das überhaupt noch lohnt.

    Ich brauch keine neuen Reifen kaufen, wenn mein Getriebe in 3 Monaten defekt ist und das auch wieder 1000€ kostet. Irgendwann müsste ja auch mal gut sein und es lohnt sich wirtschaftlich gesehen nicht mehr..


    Welche Teile das sind müsste ich später mal in Ruhe nachschauen und könnte ich dann noch mitteilen. Aber ich denke das macht in dem Fall die Klärung auch nicht leichter..


    Der Schlauch für die Luftansaugung wurde vermutlich nicht vergessen, da an der Stelle nie etwas repariert wurde, sondern ist abgeflogen wird vermutet. Daher meine Frage ob es ein allgemeines Problem mit der Belüftung des Motors sein KÖNNTE..


    ich brauche halt irgendeine Richtung womit ich zur Werkstatt gehen kann und die Herren bitten kann, genau danach zu schauen. Sonst machen die alles und nix..

  • Moin,


    da bin fein raus, ich wohne zu weit weg.

    Spaß beiseite, leider kenne ich auch niemanden in der Gegend. Suche Dir eine kleine freie Werkstatt, wo der Chef noch selber schraubt und bitte den eine Probefahrt zu machen, nachdem Du die Probleme geschildert hast. Wecke in ihm/ihr den Ehrgeiz die Fehler zu finden. Wenn Du Geld sparen willst, hilft es manchmal der Werkstatt etwas mehr Zeit zu geben.

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • Finde ich gut, wenn wir uns gegenseitig Helfen. Das macht das Forum aus!!

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • Guten Morgen zusammen,


    ihr seid echt lieb, danke dafür ☺️

    Mein Problem ist es gibt viele Möglichkeiten an verschiedenen Stellen was nun kaputt sein könnte und bei uns im Umkreis gibt es wirklich nur Schrauber, die das nötigste machen bzw. oft auch auf Verdacht Teile tauschen.

    Ich wohne leider selber knapp eine Stunde von Duisburg entfernt im Kreis Recklinghausen deshalb würde ich ungern so weit noch mit dem Wagen fahren, aber vielen Dank Luca. ☺️


    Ich vermute mittlerweile, dass das Motorsteuergerät nicht mehr funktioniert, da die Kontrollleuchte als ich ohne Kühlwasser gefahren bin, nicht an ging und ich habe gelesen, dass das Getriebe trocken laufen kann, wenn das Steuergerät nicht die richtigen Impulse sendet, dieses zu steuern. Bei Opel Duisburg wurde versucht ein Update wegen des Reifensteuergerät-Fehlers draufzuziehen und das funktionierte nicht. Evtl wegen fehlender Kommunikation?


    Würde dies heute mal bei einer nahen Opelwerkstatt testen lassen und euch auf dem Laufenden halten, wenn ihr mögt 🙂

  • und ich habe gelesen, dass das Getriebe trocken laufen kann, wenn das Steuergerät nicht die richtigen Impulse sendet, dieses zu steuern

    Moin meikeas ,


    wer schreibt denn so einen Blödsinn! Hast Du einen Schaltgetriebe Corsa oder eine Halbautomatik?

    Vergiss erstmal das Reifensteuergerät. Das ist bei Deinen Problemen mit dem Auto die letzte Priorität, weiles nix mit Deinen anderen Problemen zu tun haben kann.

    Deine Probleme sind mittlerweile so vielfälltig, dass Du mal eine Aufzählung machen solltest, bitte nicht im Text. Dann hat man eine Liste, wo wir eine Priorität wichten können, um dem Problemen auf den Grund zu gehen. Wie gesagt das RDKS Steuergerät ist ganz weit unten in der Prio.

    Wenn wir hier im Forum eines leisten können, dann ist das Lösungsansätze zu finden. Die Mitglieder hier sind ein sehr gutes Team. Und wenn Luca schon anbietet sich den Wagen anzusehen, solltest Du das im nächten Schritt machen, bevor Du weiteres Geld ausgibst.


    Mal etwas anderes, wann hast Du den Corsa gekauft und bei wem? Es könnte sich eventuell auch um versteckte Mängel handeln...

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • Hallo Rolf,


    weiß ich nicht, ein Schaltgetriebe, aber er schleift ja auch ab 3000 Umdrehungen ca.

    Ich meinte das Motorsteuergerät in dem Fall, weil das doch auch das Reifensteuergerät ansteuert oder? Ich dachte vielleicht ist dieses gar nicht defekt, sondern zeigt dies nur an, weil es kein Signal vom Motorsteuergerät bekommt.


    Luca wo kommst du denn her? Wenn du auch so weit von Duisburg weg wohnst liegen unsere Wohnorte ja vielleicht gar nicht so weit auseinander. :)


    Ich habe den Corsa im Januar 2020 von einem Pärchen im Sauerland gekauft. Die hatten den Wagen vorher als Vorführwagen von Opel gekauft.

    An versteckte Mängel hatte ich auch schon gedacht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass an der KM-Zahl gedreht wurde, da er ein gepflegtes Checkheft hat, worauf ich auch geachtet habe.


    Ich denke mittlerweile wirklich, dass es etwas mit der Elektronik zu tun haben muss, da ich es wirklich merkwürdig finde, dass ich keine Fehleranzeige hatte. Zudem habe ich keine Anzeige über die Motorwärme im allgemeinen, sodass ich sehen kann wann er warm genug ist um Knallgas zu geben :D Weiß aber nicht, ob das standartmäßig so ist.


    Meint ihr nicht, es könnte auch daran liegen, dass Opel den Kabelbaum zum Neutralschalter nachgebastelt hat und mein Auto deshalb eine Über-/ oder Unterspannung in der Elektronik hat?


    Um 15 Uhr habe ich einen Termin in einer Werkstatt in Recklinghausen um prüfen zu lassen, ob dieses ansteuerbar ist. Falls dies nicht funktioniert, sollte es einen defekt oder ein Stromproblem haben oder?


    Danke für eure Hilfe und Gruß,

    Meike

  • Moin Meike,


    Die Elektronikprobleme könnten eventuell auch von einem Marder stammen. Aucch das wäre nicht der erste Fall.

    Aber das hat nix mit den Schleifgeräuschen zu tun.

    Mache bitte mal Bilder von der Schaltkulisse und dem Motor.

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • Ah, ok. Hatte ich nicht gesehen. Umso mehr ist die Aussage dass dass Getriebe bei einer Störung des Steuergerätes trocken laufen kann, völliger Blödsinn.

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) ist wieder bei mir, endlich. Nun haben wir noch 1 1/2 glückliche Monate.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • ich würde den Öldruckschalter (10€) mal neu machen. Alle Stecker ziehen, mit Entfetter einsprühen besonders den Motorstecker bzw von der Zündspule den Stecker ziehen, einsprühen und trocknen lassen. Wenn hier Öl reinläuft, dann ruckelt der Wagen wie blöd.