Neuer Steuerkettensatz und weiterhin rasseln.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Steuerkettensatz und weiterhin rasseln.

      Hallo,
      wie bereits berichtet fährt meine Tochter einen Corsa D 1.4 OPC-Line Bj.2009 mir 94000 Km.
      Die Steuerkette hatte schon seit dem Kauf Ende letzten Jahres gerasselt, und jetzt kam auch noch Wasser im Öl dazu.
      Also haben wir letztes Wochenende die Steuerkette mit allem was dazu gehört(Kette,Spanner,Gleitschienen und Zahnräder) durch einen Febi Steuerkettensatz ersetzt.
      Die alte Steuergehäusedichtung war an der Wasserpumpe defekt wodurch wohl dass Wasser ins Öl kam.
      Bis auf ein paar Probleme den Riemen zu entspannen und den Motorhalter zu lösen, (mit keiner Torx Nuß kam ich richtig drann und einen Torx Ringschlüssel hatte ich leider nicht) lief alles eigentlich ganz gut.Haben uns extra viel Zeit genommen und natürlich auch die Ölwanne demontiert.
      Das Wasser Ölproblem scheint durch die Dichtung gelöst zu sein.
      Leider rasselt die neue Steuerkette genauso wie die alte Steuerkette.
      Das heißt ein kurzes Rasseln beim starten des kalten Motors, welches beim warmen Motor wenn man vom Gas geht oder im Schubbetrieb wieder stärker auftritt.
      Da die Symtome wieder die gleichen sind,schließe ich einen defekt am neuen Spanner aus.
      Könnte es vieleicht ein Problem mit dem Öldruck am Spanner sein? Die Öldrucklampe leuchtet allerdings nicht auf.
      Über jede Hilfe bin ich sehr dankbar da mir die Ideen ausgehen.

      Viele Grüße Michael
      IMG-20170415-WA0070.jpegWP_20170416_10_02_39_Pro.jpgWP_20170416_10_10_51_Pro.jpg

      ""
    • Hallo Strahlemann und oldie,

      habe den Motor eben im kalten Zustand mal gestartet und die Öl Kontrollampe bleibt eine bis maximal zwei Sekunden an.

      Das Ölsieb wollte mein Schrauberkolege noch prüfen, da die Ölwanne aber sehr sauber war und mir die Zeit ausging habe ich nur die Ölwanne gereinigt und so wieder montiert.
      Öldruck werde ich diese Woche noch messen wenn mein Öldruchmanometer mit Adapter ankommt.

      Würde aber dass Ölsieb oder der Ölkanal zum Spanner verschmutzt sein, dürfte eigentlich das noch kalte dickere Öl keinen Öldruck aufbauen und die Kette auch bei kaltem Motor rasseln.
      Vielleicht denke ich da aber auch komplett falsch.

      Könnte dass Öldruck Regelventil eine mögliche Fehlerquelle sein? Schließt eventell nicht richtig und dass warme dünnere Öl drückt sich leichter durch, als dass kalte dickere. Sind da Probleme bekannt ?
      Naja,werde berichten was die Öldruckmesseung die Woche ergeben hat.

      Öl wurde neues Mobil 5W40 eingefüllt.

      Gruß Michael

    • Das kurze Rasseln/Klackern bis sich der Öldruck aufbaut, ist ja normal bei kaltem Motor.
      Aber bei warmen Motor im Schubbetrieb dürfte es nicht sein und das macht mich etwas stutzig...
      Wie ist es denn bei Lastwechsel aus hoher Drehzahl?
      Und sorry dass ich nachfrage... das Geräusch im Schubbetrieb kommt sicher von der Kette?
      Naja, Gewissheit hast du erst nach der Öldruckmessung...

      Ich fahre auch einen gebrauchten 1.4er mit aktuell ca 46Tkm und fand von Anfang an, dass der Motor gerade im kalten Zustand sehr rau läuft.
      Und im Schub Berg runter bei niedriger Drehzahl, war ab und zu so ein komisches "Klingeln/Rasseln/Klackern" zu hören...
      Nach Umstieg auf 0W40, neuen Kerzen (die alten waren fast komplett hin) und nun immer Super+ hört es sich schon wesentlich besser an.
      Vorher war auch 5W30 drin und morgens im Winter die Tiefgaragenauffahrt hochzufahren, war keine Freude mehr und hörte sich schon ungesund an.

    • Deine Nachfrage ob das Geräusch sicher von der Kette kommt ist absolut berechtigt.
      Den Gedanken hatte ich nämlich auch schon, da das Rasseln beim Starten und das Dieselnageln im Stand mit der neuen Kette weniger geworden ist. Der Corsa D meiner Schwiegermutter von 2006 macht keinerlei Kettengeräusche und läuft auch viel ruhiger.

      Obwohl es sich schon sehr nach der Steuerkette anhört, werde ich nochmal den Keilrippenriemen runtermachen, um Lagergeräusche der Spannrolle oder der Nebenaggregate auch auszuschließen zu können.
      Da aber keine meiner Torx Nüsse wegen dem Motorhalter richtig auf den Spanner vom Keilrippenriemen passt, musste ich mir erstmal einen Torx-Ringschlüsselsatz bestellen.

      Beim Lastwechsel, also zwischen den Schaltvorgängen wenn man vom Gas geht rasselt es auch.
      Die Zündkerzen habe ich auch mitgewechselt.
      Der Corsa ist der erste Opel in der Familie mit Steuerkette.Alle anderen hatten bzw.haben Zahnriemen.

    • falls sich die Ölpumpe als der Übeltäter rausstellt, warum leuchtet die Öldruck Kontrollampe nicht auf?
      Liege ich richtig das der Öldruck bei kalten Motor so 2,0bar und bei warmen 1,5bar haben sollte.
      Gibt es die Ölpumpe als Ersatzteil oder nur als Reparatursatz oder muss der ganze Steuerdeckel mit Ölpumpe neu ?
      Und kann zu geringer Öldruck nicht auch andere Gründe haben,zB.Öldruck-Regleventil oder Lagerschaden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha880 ()

    • Die genauen Werte kenne ich leider auch nicht, aber unter 2 bar im Leerlauf wird bestimmt etwas zu wenig sein, wenn ich mich recht erinnere...
      Obergrenze war glaube ich so um 5 bar, als Richtwert.

      Und Sorry, ich wollte dir jetzt kein Floh in`s Ohr setzen ||

      Wenn die Pumpe noch gerade so den Druck hält, dann geht die Lampe nicht an...
      Hatte mal einen ähnlichen Fall mit der Ölpumpe, da ist der Druck mit zunehmender Drehzahl fast gleich geblieben und umso wärmer das Öl wurde, umso weniger Druck hat sie aufgebaut.

    • So, habe heute den Öldruck gemessen.
      Bei kaltem Motor 4,5 bar im Standgas und 6 bar bei 3000 Umdr.
      Mit steigender Motortemperatur fällt der Öldruck bei warmen Motor auf 1 bar im Standgas, und 3 bar bei 3000 Umdr.
      Alles sind ca. Werte da mein Öldruckmanometer recht günstig war.

      Hier mal der Versuch das Motorgeräusch zu definieren.
      Bei kurzen Gasstößen im Stand auf ca 2000 Umdr. ist beim gasgeben wie beim absenken der Drehzahl ein Rattern/Klackern zu höhren.
      Wenn ich eine bestimmte Drehzahl zwischen 2000-3000 Umdr. halte, habe ich ein sehr lautes Dauerrattern/Klackern wie beim Diesel, welches bei Drehzahländerung nach unten oder oben abnimmt.
      Also im Stand wie auch beim Fahren kann ich bei bestimmten Drehzahlen dieses Rattern/Klackern Dieselgeräusch erzeugen. Bei kaltem Motor ist es nicht oder kaum warnehmbar und mit steigender Temperatur wird es immer lauter.

      Ich hab dann nochmal versucht das Motorgeräusch zu lokalisieren. Der eine meint es kommt von links, der nächste meinte von rechts und der nächste zur totalen Verwirrung aus der mitte.

      Ich bin mir auch nicht mehr sicher das dieses Geräusch was mit der Steuerkette zu tun hat.
      Da seit dem wechsel der Motor im Stand ruhiger läuft und beim Starten des kalten Motors nur noch ein sehr kurzes Rasseln zu höhren ist.
      Könnten ja auch die Ventile sein die Klappern, aber warum erst wenn der Motor warm wird ?

      Wie sollte ich jetzt am besten weiter vorgehen ? Ölpumpe auf verdacht wechseln falls überhaupt eine zu bekommen ist ?
      So langsam gehen mir die Ideen aus und eine Werkstatt wollte ich eigentlich nach der ganzen Arbeit umgehen.

      Gruß Michael

    • Deine Angaben zum Öldruck bis 3.000U/min hören sich aber ganz ok an, wie sieht der Druck bei warmen Motor darüber aus, also bei 4.000-5.000?

      Und eine Frage zum Foto wo der Ventiltrieb zu sehen ist - hast du die Nockenwellen sauber gemacht, oder waren die so blank?
      Und war viel oder wenig Öl im Kopf, auf den Stößeln usw...?
      Wenn wenig Öl im Kopf war, deutet es auf Ölmangel hin.
      Das muss aber nicht unbedingt an der Pumpe liegen, sondern könnten auch die Öldüsen sein, oder eine undichte Steigleitung, oder...
      Die Ölpumpe gibt es anscheinend auch nicht als E-Teil, aber Reparatursätze gibt es zwei verschiedene...

      Micha880 schrieb:

      Ich hab dann nochmal versucht das Motorgeräusch zu lokalisieren. Der eine meint es kommt von links, der nächste meinte von rechts und der nächste zur totalen Verwirrung aus der mitte.
      Wahrscheinlich habt ihr alle Recht, denn das hört sich für mich nach Lagerschaden an.
      Wie ist denn die Leistung bei warmen Motor?
    • Huhu! Wie laut ist es denn? Meiner rasselt auch etwas selbst wenn er schon wärmer ist. Konnte das sehr stark beobachten als die Kerzen am ende ihrer Laufzeit waren (unruhiger Lauf) dadurch rasselte es zum teil sehr stark. Mit den neuen ist das nahezu weg, außer der Motor ist kalt..
      Ich würde aber behaupten eine gewisse Geräuschkulisse ist bei Steuerketten völlig normal.

      Wie sieht es beim Corsa mit dem Ventilspiel aus? Dort sind bestimmt auch Hydrostößel verbaut oder?
      Ich hatte mal Spaß mit einem VW Lupo dort sind aufgrund von mangelnder Ölstandskontrolle(häufig zu wenig Öl) der jungen Damen die das Fahrzeug fährt, die Hydrostößel gestorben. Dort konnte man alles probieren was so Öl additive usw anging. Letztendlich hätte man die Stößel tauschen müssen.
      Dort gab es sehr laute klacker Geräusche vor allem wenn er kalt ist aber eben auch beim Gas geben oder schneller Drehzahländerung. Vielleicht trifft das hier auch zu?

      Grade beim Lupo und Polo hört man das häufiger mal das geklacker, scheint dort eine Krankheit zu sein.
      Hier ein Video bei dem man das Geräusch mal hört, habe ich zufällig gefunden :)

    • Hallo Strahlemann,

      den Öldruck bei warmen Motor und höherer Drehzahl werde ich nochmal messen und berichten.
      Das Öl war zum größten Teil abgelaufen da das Auto einen Tag gestanden bevor wir mit dem Schrauben losgelegt haben.
      Den Bereich um die Nockenwellen haben wir mit mit einem Lappen gereinigt um die Reste vom Öl-Wassergemisch zu beseitigen.
      An den Nockenwellen waren keine Auffälligkeiten und im Öl keine Späne oder Sonstiges.
      Lagerschaden! Wäre wohl das Ende des Motors ?(
      Welche Reparatursätze hast du den gefunden ?
      Gibt es im Bereich der Einspritzbrücke Bauteile die laut Klappern könnten, und kannst du mir sagen was dieses Zylindrige Bauteil mit Stecker am Motor auf der Fahrerseite ist/macht ?

      WP_20170427_14_10_07_Pro.jpgWP_20170427_14_11_25_Pro.jpg

      Hallo Jasson,

      Da der Motor im Stand nicht Klappert, und erst bei warmen Motor bei gewissen Drehzahlen ohne Last, schließe ich die Hydros eigenlich aus.Die Zündkerzen hatte ich mit gewechselt.
      Beim Beschleinigen mit Last ist ja kein Rasseln/Klappern zu höhren.Wenns dann Rasselt/Klappert höhrt sich der Motor sehr ungesund und nervig laut an.

      Gruß Michael

    • Hallo Michael,

      als Ihr das Kfz übernommen habt, hat der Motor schon gerasselt, richtig?
      Sind seit deiner Reparatur noch Geräusche hinzu gekommen, oder hört er sich noch genauso an wie vor der Reparatur?

      Bei einem Lagerschaden müssen nicht unbedingt Späne oder andere Abriebspuren vorhanden sein.
      Wenn die Lager langsam einlaufen weil das Öl seine Schmierfähigkeit verliert, dann ist nicht einmal der "Metallschimmer" zu sehen...

      Ein grober Richtwert für den Öldruck ist die Drehzahl -> Bar
      also 2.000U/min = 2bar, 4.500U/min = 4.5bar...

      Und das abgebildete Bauteil kann ich dir leider auch nicht benennen, da kennen sich andere hier bestimmt besser aus. Sieht aber aus wie ein Ventil...
      Vermutest du, dass dies der Übeltäter für die Geräuschentwicklung ist?
      Schnapp dir doch mal einen langen Schraubenzieher, halt die Spitze auf das Bauteil und dein Ohr an den Griff. Kannst du auch am Kopf machen, vielleicht findest du ja doch noch etwas anderes raus.

    • Hallo Strahlemann,

      Morgen geht die Suche grob weiter.

      Nach meiner Reparatur hört er sich auf jeden Fall besser an als vorher, aber leider noch nicht so wie es sein sollte wenn er warm wird.

      Rasseln beim starten mit kalten Motor nur noch sehr kurz .Kein Diesel Nagelgeräusch im Leerlauf auch bei warmen Motor.Im Stadtverkehr zwischen dem Schalten oder wenn man vom Gas geht Rasselte die alte Kette so stark das ich manchmal Angst hatte sie springt über.
      Dachte gleichzeitig an abgeschliffene Gleitschienen und Schleifspuren im Gehäse,konnte aber an den ausgebauten Teilen keinen Verschleiß feststellen.
      Jetzt ist es eher ein Rattern/Klackern aber sehr maßiv. Gefühlt hat die Kette vorher mehr geschlabert und jetzt sitzt sie schon Strammer und Rattert/Klackert mit höherer Frequrenz.

      Wo hast du denn die Reparatursätze der Ölpumpe gefunden.Finde nur welche auf Ebay oder ich muss beim Freunlichen mal nachfragen ?

      Mein weiterer Schlachtplan ist erst nochmal so:

      Die von dir beschriebene Schraubenziehermethode.
      Öldruck nochmal mit besseren Manometer und auch bei höherer Drehzahl prüfen.
      Wenn dass kein Ergebnis bringt nochmal die Ölwanne ab,Pleuellager kontollieren,Ölsieb reinigen,Öldruck-Regelventil reinigen,Wanne wieder montieren,Öldruck messen und hoffen. :S
      Bin immer noch der Meinung dass der Kettenspanner nicht den richtigen Öldruck hat.

      Nächster Schritt wäre dann noch der Reparatursatz für die Ölpumpe, aber da muss ja leider wieder der Steuergehäusedeckel ab.
      Bräuchte also den Reparatursatz Ölpumpe, Pleuellager, Pleuelagerschrauben und Öldruckschalter (alter ist undicht).Ölwannendichtung wird vorerst nochmal genommen.Habe ich noch was vergessen?

      Gruß Michael.