Klimaanlage Corsa D1.4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klimaanlage Corsa D1.4

      Hallo zusammen,

      ich wollte gestern erstmalig die Klimaanlage auffüllen lassen, weil die Kühlleistung nicht mehr gegeben ist. Regelmäßige Klimaservices hat der Wagen nie gehabt. Habe mich regelmäßig um alles gekümmert, aber da habe ich versagt. Klima lief halt immer. Die ersten 3 Jahre war ich bei Opel. Da wurde auch nie etwas dazu gemacht /gesagt.

      Ich war in einer Werkstatt um die Ecke und dort sagte man mir die Anlage habe ein Leck(Begründung: Ist komplett leer) und es würde ca 100€ kosten es zu finden (evtl auch mehr, da wollte man sich nicht festlegen).
      Außerdem würde die Reparatur dann abhängig vom Ergebnis nochmal bis zu 600€ kosten. Es handelt sich hier um einen Zweitwagen. Ich bin nicht bereit so viel Geld reinzustecken damit die maximal 10 Km Strecke gekühlt sind). Eigentlich brauchen wir den Wagen eh nur bei schlechtem Wetter.

      Ich habe im Internet von diesen Klimagas gelesen, welches einen Farbstoff enthält, so dass man das Leck selber suchen kann mit einer UV Lampe. Ich traue mir die Lecksuche zu. Mache sonst auch alles außer Bremsen selber. Nun meine Fragen dazu:

      1. Wo füllt man die Anlage auf? Finde dazu nirgends Angaben und möchte nicht auch noch auf die Suche nach dem EInfüllstutzen gehen.

      2. Gibt es Stellen, die öfter als andere betroffen sind?

      3. Kann es sein, dass die Anlage einfach nur leer ist ? 450gr sollen maximal rein gehen sagte er Typ. Bis zu 100 Verlust im Jahr wären ok. Da wäre das doch möglich oder?


      Ich bedanke mich schonmal für die Antworten.

      ""
    • Dann bleibt dir nur der Gang in die Werkstatt übrig. Mit Haushaltsmitteln kannst du da leider nichts sehen.
      Wenn du Glück hast und mal ne Klimawartung hast durchführen lassen, ist evtl Lecksuchmittel im System welches du unter UV-Licht sehen kannst.
      Ansonsten kann es nur der Kompressor, Kondensator oder in seltenen Fällen eine Leitung sein. Mehr verdächtige gibts beim Corsa nicht.

      Corsa D 5 Türer A16LEL+

    • Das mit dem UV-Kontrastmittel funktioniert nur, wenn die Anlage nach Einfüllung des Mittels auch normal funktioniert und läuft (das Mittel muss ja durch den ganzen Kreislauf getragen werden), ergo. müsste die Anlage auch wieder mit Kältemittel gefüllt werden.

      Wenn du einen OBD-Stecker hast, der auch für Opel spezifische Sachen etwas auslesen kann, dann kannst du mal den Druck in der Hochdruckleitung auslesen. Wenn der nahe bei 1 bar ist, dann ist das System wirklich quasi leer. Eine EU-weite Vorgabe verbietet es den Werkstätten in so einem Fall die Anlage einfach wieder mit Kältemittel aufzufüllen. Die Anlage wird dann entweder unter Vakuum gesetzt oder mit Stickstoff gefüllt, um das Leck zu finden. Da gibt es dann handliche Geräte die den Stickstoff "erschnüffeln"...

      Ist die Anlage leer, muss auch der Trockner getauscht werden. Der ist beim Corsa eig. in den Kondensator integriert. Es soll aber Teile aus dem Zubehör dafür geben...

    • Wenn man die Anlage unter Vakuum setzt was man immer macht kann man feststellen daß eine Undichtigkeit da ist aber nicht wo.
      Desweiteren würde mich Mal die EU Richtlinie interessieren. Meines Wissens gibt's eine Richtlinie die besagt Kältemittel nicht in die Freie Wildbahn zu schießen. Bewusst... Allerdings um den Fehler zu finden muss sie befüllt werden. Hierbei wird ja auch nicht direkt alles entweichen...
      Der Trockner muss auch nicht ausgetauscht werden...
      Zumindestens wurde mir das Mal auf'n Klima Lehrgang beigebracht

      Offizieller Pfusch König!

    • Luca schrieb:

      Wenn man die Anlage unter Vakuum setzt was man immer macht kann man feststellen daß eine Undichtigkeit da ist aber nicht wo.
      Aber manche Lecks könnten sich eher bei Vakuum zeigen, manche eher bei Druck - deshalb beides testen.

      Luca schrieb:

      Allerdings um den Fehler zu finden muss sie befüllt werden.
      Ja, aber nicht unbedingt mit Kältemittel. Kannst auch mit Stickstoff füllen. Da gibt es dann spezielle Sonden die den Stickstoffgehalt messen. An der undichten Stelle schlägt das Gerät dann aus. So wird auch kein Kältemittel in die Umwelt entlassen. Mit Kältemittel gehts natürlich auch. Kannst die Anlage auch mit Druckluft füllen und mit Seifenwasser absprühen.

      Luca schrieb:

      Der Trockner muss auch nicht ausgetauscht werden...
      Ohne jetzt auf einem Lehrgang gewesen zu sein, würde ich mal sagen - kommt drauf an wie lange und wie groß das Leck ist bzw. wie lange die Anlage schon leer ist (dann ist ja die ganze Zeit Luft drin gewesen)...


      Edit:

      Luca schrieb:

      Desweiteren würde mich Mal die EU Richtlinie interessieren.
      Als Gute-Nacht-Lektüre kannst du ja mal hier reinschauen:
      • RICHTLINIE 2006/40/EG
      • VERORDNUNG (EG) Nr. 307/2008
      • VERORDNUNG (EG) Nr. 842/2006

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SturmGhost ()

    • Moin zusammen,

      @SturmGhost Jup so ist es. Im Herbst werde ich mir wohl mal einen Klimaschein gönnen.
      Allen Laien sei gesagt, zum Klimaanlage auffüllen und testen wird ein zugelassenes Klimagerät benötigt. Das in unseren Corsas verwendete Kältemittel ist massiv treibhausschädlicher als CO2. Ein Klimagerät saugt zunächst noch vorhandenes Kältemittel ab, reinigt es und recycelt es. Dann wir ein Vacuum gezogen um festzustellen ob die Anlage dicht ist. Damit ist noch nicht gefunden wo das Leck ist. Ist die Anlage dicht, wird sie vom Klimagerät nach Herstellerangaben wieder befüllt.
      Wenn die Anlage undicht ist, befüllt die Werkstatt sie mit Stickstoff, wie schon beschrieben. Dann wird mit einem Lecksuchgerät oder einem Lecksuchspray nach dem Leck gesucht. Da die Leitungen eher unkritisch sind kann ma sich dabei auf die Verbindungen, den Kompressor und den Kondensator konzentrieren. Letzterer ist sehr oft das Problem, weil der Wind, Wetter und Steinchen von der Straße ausgesetzt sind. Dass ist mit einer Leckortung aber relativ schnell gefunden.

      @alex3005cr, Frage doch mal die Werkstatt um die Ecke, Ob die Dir das Klimagas absaugen dann mit Stickstoff befüllen und ob Du dann dort selbst mit nach dem Leck suchen darfst. Manchmal klappt das wenn die viel zu tun haben, gegen Einwurf kleiner Münzen in eine Kaffeekasse. Wenn Du das Leck gefunden hast, kannst Du die defekten Komponeten selber austauschen, da kein Klimagas mehr drin ist. Dabei auch immer an neue Dichtungen denken. Danach läßt Du die Anlagen von der freundlichen Werkstatt wieder befüllen. Solltest Du was falsch gemacht haben und die Anlage undicht sein, so merkt das Klimagerät es sofort beim befüllen. Dann kannst Du Dir auch gleich Kontrastmittel eint einfüllen lassen.
      Wichtig ist nur, die Klima aus zu lassen, Solange der Stickstoff drin ist, unter anderem weil das Öl fehlt.

      Liebe Grüße

      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Rolfi schrieb:

      Im Herbst werde ich mir wohl mal einen Klimaschein gönnen.
      Oder man verzichtet auf den Einsatz von Fluorkohlenwasserstoffen und setzt nur noch Kohlenwasserstoffe (z.b. Gemisch aus R290/R600a) ein. Dann kann man sich den ganzen Aufwand mit dem Schein und teure Geräte sparen - das kann dann auch (fast) jeder Dulli selber machen. Ist nur in Deutschland unerwünscht - mal nach Australien blicken! :)
    • Luca schrieb:

      Die Frage ist wie kommt man als privat Person an so ein Schein?
      Tja, das kann ich Dir nicht beantworten, betrifft mich jedoch nicht.

      SturmGhost schrieb:

      Oder man verzichtet auf den Einsatz von Fluorkohlenwasserstoffen und setzt nur noch Kohlenwasserstoffe (z.b. Gemisch aus R290/R600a) ein. Dann kann man sich den ganzen Aufwand mit dem Schein und teure Geräte sparen - das kann dann auch (fast) jeder Dulli selber machen. Ist nur in Deutschland unerwünscht - mal nach Australien blicken!
      Dannk kannst Du nur nicht mehr mit dem Wagen in die Werkstatt fahren, sonst verunreinigst Du deren Klimagerät...

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)