Abgaskontrolleuchte leuchtet, keine Auffälligkeiten

  • Moin zusammen,


    habe in der Suche nichts gefunden. Oder war zu doof :wacko: aber meine Wundertüte macht ihrem Namen wieder Ehre :(


    Heute ging während der Fahrt die Abgaskontrolleuchte an und blieb es auch. So konnte ich keine Veränderungen feststellen. Obwohl, ab und an hatte ich den Eindruck dass er sich etwas schwer damit tat beim Beschleunigen die Drehzahl hoch zu bekommen.


    Die Zündspule und die Kerzen habe ich letztes Jahr tauschen lassen, als die Spule den Geist aufgab.


    Vater tippt auf Lamdasonde.


    Könnt ihr mir sagen, was da so auf mich zukommen könnte, wenn ich den Wagen der Werkstatt gebe?


    Habe ihn erst ein Jahr, aber schon wegen Wartungsstau vom Vorgänger und der Zündspule 1.300 Euro reingesteckt. Hab etwas Angst, es könne ein Fass ohne Boden werden, wie sein Vorgönger


    Corsa D eco flex

    1,2 Liter

    BJ 2011

    Easytronic

    ca. 93.000 km Laufleistung


    Danke vorab

  • Das kann so viel sein. Es gilt wie immer auslesen reduziert den Fehlerzahl.

    Die Abgaskontrollleuchte sagt aus, dass es um einen Fehler bei der Gemischaufbereitung bzw. der Abgasnachbehandlung sein muss. Das kann z.B. die Lambdasonde sein oder auch einfach nur eine Undichtigkeit im Ansaugtrakt, weil eine Dichtung hart geworden ist.

    Lese ihn möglichst schmeiß, um Folgedefekte zu vermeiden.

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) darf wieder auf die Straße. Leider gibt es nur noch zwei kleine Corsa B von denen einer schon Im Winterschlaf ist.

    Und jetzt hat sich noch ein Corsa F-e hinzu gesellt, da sind jetzt Viere.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    Einmal editiert, zuletzt von Rolfi ()

  • Bin auch der Meinung das kann viel sein, erst den Fehler auslesen. Der Vorgänger hat auch nicht mehr viel machen wollen weil er den Wagen los werden wollte um Kosten zu sparen.

    Opel Corsa D 1.4

    Motor: A 14 XEL

    Hubraum: 1398 ccm

    Motorleistung: 64 KW 87 PS

    HSN: 0035 TSN: ALK

    Kraftstoff: Benzin

    Laufleistung 80.000 km

    3/5 Türer: 5 Türer

  • Jup, wie immer halt.

    Ich muss jedes Mal, wenn ich mir ein gebrauchtes Auto kaufe es erst einmal durchreparieren, bevor es zuverlässig läuft.

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) darf wieder auf die Straße. Leider gibt es nur noch zwei kleine Corsa B von denen einer schon Im Winterschlaf ist.

    Und jetzt hat sich noch ein Corsa F-e hinzu gesellt, da sind jetzt Viere.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • Danke für eure Rückmeldungen. Montag geht die Wundertüte in die Werkstatt meines Vertrauens und gucke mal weiter, was die Jungs dazu sagen. Sie fährt zwar noch, muss leider auch noch mal ca. 50 Kilometer weit durchhalten, wegen Arbeit und Werkstattfahrt, aber sicher nicht mehr.

  • Was sind schon 50 Kilometer für einen Corsa? 😜

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) darf wieder auf die Straße. Leider gibt es nur noch zwei kleine Corsa B von denen einer schon Im Winterschlaf ist.

    Und jetzt hat sich noch ein Corsa F-e hinzu gesellt, da sind jetzt Viere.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • So, die Wundertüte ist zurück aus der Werkstatt. Ich hab mal wieder aus der Motorkontrolle eine Abgasleuchte gemacht, gut übliches Problem, das ich habe... Läuft aber für mich als Laie erst mal auf's Ähnliche hinaus.


    Es war... Trommelwirbel... der Kühlmitteltemparatursensor, der über den Jordan ging. Jetzt fährt er wieder einwandfrei, Kosten gingen, hatte mit Schlimmerem gerechnet.

  • Na siehste! Ist doch gar nicht so schlimm.

    Für gebrauchte Fahrzeuge gilt:

    Erst ein völlig durchrepariertes Exemplar ist zuverlässig und darf den Solgan 'Opel, der Zuverlässige' tragen...

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) darf wieder auf die Straße. Leider gibt es nur noch zwei kleine Corsa B von denen einer schon Im Winterschlaf ist.

    Und jetzt hat sich noch ein Corsa F-e hinzu gesellt, da sind jetzt Viere.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • ohne Worte...

    was meinst Du damit?

    Ich kann meine Behauptung auch definiert begründen:

    Gerade ältere Kleinwagen wie unsere Corsa D werden bei Wartung und Service stiefmütterlich behandelt, weil sie günstig sind und oft als Zweitwagen nur gefahren werden. Hinzukommt, dass viele Bauteile eine bestimmte Lebensdauer haben (MTBF). Diese ist beim Corsa D in Form von Laufleistung und Alter erreicht.

    Mit einem durchreparierten Auto meine ich ein Auto, dass die meisten Probleme schon hinter sich hat und mit Neuteilen bestückt ist. Weiterhin habe ich die Erfahrung gemacht das viele Schrauben nicht mit den richtigen Anzugsmomenten angezogen wurden und/oder festgegammelt sind. Manche Schrauben waren sogar zu lose.

    Ergo: Ist das Auto gut bis sehr gut gewartet, wirkt sich dies natürlich auf die Zuverlässigkeit aus. Oft reicht es nicht aus nur das nötigste zu machen.

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) darf wieder auf die Straße. Leider gibt es nur noch zwei kleine Corsa B von denen einer schon Im Winterschlaf ist.

    Und jetzt hat sich noch ein Corsa F-e hinzu gesellt, da sind jetzt Viere.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

  • was meinst Du damit?

    Ich kann meine Behauptung auch definiert begründen:

    Gerade ältere Kleinwagen wie unsere Corsa D werden bei Wartung und Service stiefmütterlich behandelt, weil sie günstig sind und oft als Zweitwagen nur gefahren werden. Hinzukommt, dass viele Bauteile eine bestimmte Lebensdauer haben (MTBF). Diese ist beim Corsa D in Form von Laufleistung und Alter erreicht.

    Mit einem durchreparierten Auto meine ich ein Auto, dass die meisten Probleme schon hinter sich hat und mit Neuteilen bestückt ist. Weiterhin habe ich die Erfahrung gemacht das viele Schrauben nicht mit den richtigen Anzugsmomenten angezogen wurden und/oder festgegammelt sind. Manche Schrauben waren sogar zu lose.

    Ergo: Ist das Auto gut bis sehr gut gewartet, wirkt sich dies natürlich auf die Zuverlässigkeit aus. Oft reicht es nicht aus nur das nötigste zu machen.

    muss Rolfi hier aus leidvoller Erfahrung leider zustimmen.


    Das habe ich schon mit dem alten Twingo damals gemerkt. Wobei das beim Sensor jetzt wahrscheinlich eher Pech war.


    Aber wenn ich so ins Scheckheft gucke, war da auch nur das nötigste und das dann bei ATU (sorry, aber halte von denen aus mehreren Gründen wenig). Das erste, was die Wundertüte bekam, waren neues Öl samt Filter, neue Bremsflüssigkeit etc. und Reifen (da war noch der erste Satz von 2011 drauf). Kann leider nicht selbst schrauben. Meine Stamm-Werkstatt ist zwar nicht nicht total günstig, aber dafür richtig gut und ehrlich

  • Vielleicht solltest Du das Schrauben mal lernen …

    Liebe Grüße

    Rolf


    Mein Corsa D (A12XEL) darf wieder auf die Straße. Leider gibt es nur noch zwei kleine Corsa B von denen einer schon Im Winterschlaf ist.

    Und jetzt hat sich noch ein Corsa F-e hinzu gesellt, da sind jetzt Viere.
    Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)