Turbo definitiv defekt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Turbo definitiv defekt?

      Hallo Zusammen!

      Vor ein paar Tagen sind mir kleine Öl/Rus Punkte am Heck aufgefallen. Gleichzeitig meldete sich die Öl-Lampe. Nach einem Blick in den Ansaugschlauch befürchte ich schlimmes. An der Frischluftseite des Turbos sehe ich Öl-Spuren. Nehme an der Turbo hat sich verabschiedet? Leistungsverlust habe ich noch keinen bemerkt.

      gruss p-sch

      ""
      Dateien
    • Moin,

      Anhand Deiner Beschreibung deutet vieles darauf hin, aber was willst Du jetzt machen? Wieviel hat der Turbo gelaufen?

      Wichtig ist jetzt regelmäßig den Ölstand zu kontrollieren und nicht ohne Öldruck zu fahren. Außerdem würde ich den Ansaugtrakt öfter mit Bremsenreiniger reinigen. Dann kannst Du gleich sehen wie weit das ganze schon ist.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • stark qualmen beim Starten tut er aber nicht, oder? Denn das angesammelte Öl muß ja mit verbrannt werden.
      Das hatte meiner Anfang letzten Jahres, starke Rauchentwicklung, auch viel Öl im Ansaugtrackt und auch etwas im Ladeluftkühler. Hab dann wegen Tachostand 185TKm halt den Turbo gegen generalüberholten getauscht (rund 310€ + Dichtungen, Stehbolzen...), war aber danach immer noch. Vermutlich umsonst getauscht. Anderseits mußte er eh runter, da dahinter ja so ein Wasser-Öl-Wärmetauscher direkt am Motorblock sitzt, bei dem war eh die Dichtung schlecht und ständig lief da bei mir Öl runter.
      Letztendlich war die Ursache, daß ich Überdruck im Ventildeckelgehäuse und somit auch im Kurbelgehäuse hatte und dadurch daß Öl, welches vom Turbo zurück in die Ölwanne läuft, bei Überdruck wohl nicht abfließt und der Turbo dadurch ölt (steht so auch auf diversen Turboladeranbietern, daß man das zuerst kontrollieren soll). Und zusätzlich wohl auch noch kleines Loch durch Marderbiss an dem Schlauch von der Wastegatedose (?) am Turbo.
      Dieses Rückschlagventil, welches zwischen Schlauch Ansaugbrücke zum Ventildeckel sitz, unbedingt zuerst mal tauschen, geht wohl gerne kaputt und erzeugt dann den Überdruck. Hörte da auch zeitweise so leicht Pfeifgeräusche. Kann man wohl auch testen, indem man den Öleinfüllstutzen abschaubt und mit Plastikfolie testet, ob es da rausbläst oder ansaugt.
      Heißt "Rohr" und Teilenummer 55563097 / 652992 rund 50€

      Gruß Erich


      Corsa OPC Bj. 03/2007

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viper666 ()

    • Hi, ich klinke mich hier mal mit ein.

      Aufgrund von lauten Turbo und ansauggeräuchen bei mir (09er GSi - 90k km) habe ich den Ansaugtrakt vor dem Turbo auch mal überprüft.
      Bei mir hängt da auch jede menge Öliger Dreck drinne... Auch mit der Endoskop-Kamere hatte ich gesehen, dass auch am bzw direkt vor dem Turbinenrand der Dreck hängt.

      Habe das dann mal mit lappen und Bremsenreiniger sauber gemacht.
      Hatte dann etwas recherchiert und herausgefunden, das das von der Kurbelwellen-Gehäuse-Entlüftung kommt oder kommen kann.
      Die Zuleitung ist relativ weit oben am Ansaugstück. (sieht man auch auf deinem Bild) bei mir war das auch voll mit Öl und Dreck.

      War dann wegen Inspek. in der Werkstatt und der Kerl meinte das ist "normal".
      Der Tubro bekommt darüber angeblich öl zum schmieren - kann das jemand bestätigen??


      Jedenfalls hatte ich darüber nachgedacht mit eine Oil Catch Can einzubauen um diesen Öl-Dampf und Dreck aufzufangen.

      Wegen dem Turbozischen (hört sich echt wie ein großer an, ist um einiges lauter als der Zafira OPC mit 2,0l ...) checke ich mal die Schläuche. Ein FOH meinte auch mal das sei so normal...

      Naja, vlt kann ja mal jemand Feedback dazu geben.

      Gruß!

    • Moin zusammen,

      Mein Töchterlein hat sich mit 18 einen Astra H mit dem 2.0L Turbo mit Chiptuning auf 280 PS geholt. Nach 2 Jahren habe ich Bein einer Inspektion dann plötzlich Öl im Luftrohr hinter dem Turbo gefunden. Auch wir hatten seinerzeit recherchiert und geprüft...
      Also, richtig ist, das die Welle des Turbos im Öl schwimmt, als Lagerung. Wenn diese Lager verschlissen sind, dann rotzt der Turbo durch das erhöhte Lagerspiel Öl in Richtung Motor. Durch die dadurch entstehende schlechtere Schmierung verschleißt das Lager dann noch schneller, bis die Welle sich festfrisst.
      Wir haben den Astra seinerzeit in Zahlung gegeben, trotzdem weiß ich, dass der Turbo kurze Zeit später gänzlich kaputt war. Die Laufleistung des Astras lag bei 150000 Kilometern, dass es auch anders geht zeigt mein Corsa B 1.5 TD. Da ist der Turbo mittlerweile 360000 Kilometer gelaufen, ohne Öl im Luftrohr. Isuzu hat seinerzeit Mitsubishi Turbolader verbaut, die scheinbar standfester sind.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Moin Zusammen!

      Turbo und dieses "Rohr" wurde mittlerweile ersetzt. Habe seither knapp 2000km gemacht. An der Ansaug-Seite hab ich bis jetzt keine Ölspuhren mehr. Am Heck jedoch nach wie vor kleine Öl-Punkte. Nicht mehr so stark wie zuvor, aber hat noch.

      Was mir aber mehr zu Denken gibt, ist der Öl verbrauch. Bevor ich den Turbo ersetzt habe, leuchtete die Kontroll Lampe schon einmal. Beim ersetzen des Turbos, haben wir das Öl auch ersetzt.

      Seit dem musste ich aber schon zweimal nachkippen, weil die Lampe wieder geleuchtet hat.

      Kollege meinte die Kolbenringe könnten defekt sein...

      Was meint ihr dazu?

      danke und gruss ✌

    • Moin p-sch,

      Um das nur annähernd aus Erfahrung beurteilen zu können fehlen die Laufleistungsdaten.
      - Gesamtlaufleistung
      - Strecke nach Turbowechsel
      - Ölverbrauch auf 1000km

      Nun zu den Flecken, natürlich befinden sich Reste in der Abgasanlage und im KA, das wird auch noch ein paar Kilometer dauern oder hast Du die Abgasanlage mit getauscht.

      Übrigens, mit der Kontrolle des Ölstandes wartet man NICHT bis zum Leuchten der Kontrollleuchte. Wenn die angeht steht der Motor kurz vor Exitus wegen Schmierungsabriss. Seriös ist es nach jeder Fahrt, zumindest nach einer solchen Reparatur, den Ölstand zu kontrollieren. Bei meinem Kumpel fehlten 1,5 Liter Öl ohne das die Lampe angegangen wäre.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Wenn du nicht gleich wieder ne teure Reparatur am Motor finanziell verkraften kannst,
      nimm mal ein Öl mit einer höheren Viskosität, z.B. ein 5W50 oder 10W60.
      Gerade die 30er Öle gehen bei älteren Motoren gern mal durch die Dichtungen und Ringe.

      Fährste quer - siehste mehr!
      Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

      Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
      Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro
    • Kann man machen, aber Maschine warm fahren bevor der Turbo brüllen soll, sollte ma ja eh machen...

      Und bitte daran denken, Öl mit der Spezifikation DEXOS 2 zu nehmen!

      Liebe Grüße
      Rolf

      PS. Das ersetzt aber nicht das regelmäßige Kontrollieren. Dazu gibt es den Ölpeilstab ...

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Danke schonmal für eure Feedbacks.

      Gesamtlaufleistung: 160'000km
      Strecke seit Turbowechsel: ca. 2000km
      Verbrauch auf 1000km: Noch nicht sicher...

      Haben wie gesagt beim Turbowechsel auch das Öl gewechselt, mit der Menge so das beim Peilstab knapp bis max. war. Seither leuchtete zweimal die Öl-Lampe. und ich habe jeweils einen halben Liter nachgefüllt.

      Wieviel Öl muss normal aufgefüllt werden? Habe beim Wechsel nichts online gefunden.

      gruss