Drehzahl bleibt hängen beim Auskuppeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drehzahl bleibt hängen beim Auskuppeln

      Hallo zusammen,

      Kennt wer das Problem das beim Auskuppeln die Drehzahl immer bei ca. 1500 Umdrehungen kurz hängen bleibt ?
      Teilweise steigt sie auch kurzzeitig auf 1700-1800 Umdrehungen an, fällt dann aber wieder auf ca. 1000 für eine längere zeit bis diese bei Standgas sich einpendelt ? Das dauert ca. 2-3 Sekunden. Nur beim Auskuppeln, nimmt man z.b den Gang raus ohne Kupplung tritt das nicht auf !

      Selbiges trifft auch beim anlassen zu, nach dem starten schnellt die Drehzahl sofort auf ca. 1700 Umdrehungen hoch bleibt dort hängen und fällt dann ganz ganz langsam wieder auf Standgas zurück. Egal ober der Motor warm oder kalt ist.

      Gewechselt worden sind bereits, Zündspule, Gaspedal, Kupplungsschalter, Ansaugbrücke. Es ist kein Fehler hinterlegt, die Warnlampen sind alle ausgeschaltet. Ich fahre jetzt ca. seit 2000Tkm so, jedoch wird das immer auffäliger teilweise bleibt die Drehzahl länger als 3 Sec. einfach hängen bei ca. 1700 Umdrehungen. Selbst beim Stehenbleiben an einer Ampel z.b fällt diese erst auf Standgas wenn die Bremse dazu gedrückt wird. Das Auto war deshalb bereits in der werkstatt doch diese konnte mir nicht helfen da kein Fehler hinterlegt ist.

      Die Ansaugbrücke wurde gewechselt da die Drallklappensteuerung defekt war, der fehler jedoch war schon vor dieser Reperatur.

      Ich weiß mittlerweile nicht mehr weiter, könnte es Falschluft sein ? Es ist ein Corsa D 1.4 100Ps Bj. 2010.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von square ()

    • Moin Square,

      Hmm, wenn kein Fehler hinterlegt ist, wird es nicht einfach sein den Fehler zu finden. Einen Teil der Bauteile wurde ja schon getauscht. Gehen wir mal davon aus, das diese Reparaturen ordnungsgemäß mit hochwertigen Ersatzteilen durchgeführt worden sind. Dann sollten diese Bauteile zumindest auszuschließen sein.
      Die anderen betroffenen Bauteile wirst Du dann vermutlich nur mit einem Osziloskop oder/und einem ordentlichem Tester wie dem Tech2 testen können. Eine Alternative ist die Teile Stück für Stück zu tauschen, was aber nicht mein Stil ist.
      Lass uns mal überlegen und dazu bitte ich alle ihren Senf dazuzugeben. Da die Lamdasonde weder ein zu fettes noch ein zu mageres Gemisch erkennt, sollte das Verhältnis Luft - Benzin ja stimmen. Folglich gehe ich davon aus, dass die Einspritzdüsen in Ordnung sind und auch keine Falschluft gezogen wird. 1700 Umdrehungen hört sich ein bisschen nach erhöhter Leerlaufdrehzahl in der Warmlaufphase an. Hast Du mal den Temperaturfühler geprüft?
      Eine weitere Fehlerquelle könnten Öl oder Benzindämpfe sein. Z.B. Aus dem Aktivkohlefilter oder der Kurbelwellenentlüftung. Beiletzerem werden die Schäuche gerne hart und setzen sich zu. Wieviel hat der Motor gelaufen, welcher Motor ist verbaut? Beim Astra hatte ich mal ein defektes AGR, aber das stand im Fehlerspeicher, aber ausschließen würde ich es trotzdem nicht.
      Schau Dir mal die Signale der einzelnen Stellglieder an, ob die so reagieren, wie erwartet.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Es gibt nix, was in einen Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Motor ist ein A14XER 110TKM.

      Entlüftung bzw. Falschluft hatte/habe ich auch schon in verdacht, beim A14XER sitzt diese im Ventildeckel mit einer Membran hier gehen keine Schläuche ab. Er saugt aber keine Luft an dort oder es muss so gering sein das sie nicht zu spüren ist. Wenn ich diese zuhalte pfeift es zwar jedoch durch ausströmende Luft nicht einsaugend.

      Mit OBD habe ich die werte ausgelesen Gaspedal zu Drosselklappe stimmen soweit. Zumindest insofern ich das laie erkennen kann.

      Der A14XER hat m.w kein AGR.

      Ich werde nochmal die Kurbelwellenentlüftung checken und den Ölmessstab ziehen wenn er warm ist. Wobei ich auch mittlerweile glaube das das Steuergerät einen Treffer hat.

    • Moin Square,

      square schrieb:

      Der A14XER hat m.w kein AGR.
      Ehrlicherweise kenne ich diesen Motor nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen das der kein AGR hat. Beim Z16XEP ist das in Fahrtrichtung gesehen links am Kopf angeflanscht. Sinnigerweise läuft das AGR dort nur auf dem einen Zylinder.

      square schrieb:

      Wobei ich auch mittlerweile glaube das das Steuergerät einen Treffer hat.
      Das war mein erster Gedanke, nur wäre das wohl der GAU.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Es gibt nix, was in einen Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Motorcode: A14XER
      Bauform: R4 DOHC
      Ventilanzahl und Antrieb: 16, Steuerkette
      verstellbare Nockenwellen: Einlass- und Auslassseite
      Bohrung: 73,4 mm
      Hub: 82,6 mm
      Volumen: 1398 cm3
      Verdichtung: 10,5 : 1
      Leistung: 74 kW (101 PS) / 6000 min-1
      Drehmoment: 130 / 4000 min-1
      Kraftstoffsystem: Einzeleinspritzung, ?
      Abgassystem: kein AGR, geregelter Katalysator
      Besonderheiten: E-Gas, Tempomat
      Ölfüllmenge (Liter): 3,75

      Habe jetzt nochmal den Ölstab gezogen wenn er warm ist, unterdruck ist definitiv da. Bringt es etwas wenn ich damit einmal zur Opel werkstatt gehe ? Kann diese anderweitig auslesen gegenüber meiner Freien Werkstatt ? Den diese kann mir nicht weiterhelfen.

      Ich bin kein Freund von den Vertrags-Werkstätten, allerdings wenn das etwas bringt ? Haben diese andere Geräte ? .

    • Man wird nicht dümmer...

      Der FOH hat natürlich die Originalen Tester wie Tech2 usw. Eine freie Werkstatt hat in der Regel einen Gutmann Tester, zwar universell aber nicht schlechter ist.
      Ein guter FOH hat einen entscheidenden Vorteil, er muss sich nur mit dem Drüns von Opel beschäftigen, während freie Werkstätten sich mit allen Modellen auskennen müssen. Dazu kommt, das der FOH Zugriff auf Retrofits und Nachrüstungen hat und wenn er gut ist auch die Schwachstellen der jeweiligen Modelle und Motore kennt.
      Es kann also sein, das der FOH gleich eine passende IDee hat...
      Nur das alles nützt Dir in diesen Tagen nichts, je nachdem in welchem Bundesland Du wohnst, denn es droht oder ist stellenweise schon beschlossen eine Ausgangssperre. Da Dein Auto ja läuft, würde ich die Fehlersuche auf nach der Corona Zeit verlegen, um Dich und andere zu schützen...

      Liebe Grüße
      Rolf

      Es gibt nix, was in einen Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Rolfi schrieb:

      Moin Square,

      square schrieb:

      Der A14XER hat m.w kein AGR.
      Ehrlicherweise kenne ich diesen Motor nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen das der kein AGR hat. Beim Z16XEP ist das in Fahrtrichtung gesehen links am Kopf angeflanscht. Sinnigerweise läuft das AGR dort nur auf dem einen Zylinder.

      square schrieb:

      Wobei ich auch mittlerweile glaube das das Steuergerät einen Treffer hat.
      Das war mein erster Gedanke, nur wäre das wohl der GAU.
      Liebe Grüße
      Rolf
      A14XER NET NEL Haben kein AGR Ventil!

      Nach fest kommt ab.

    • Hi,

      ich hatte genau das gleiche Problem.

      2 (gute) freie Werkstätten könnten das Problem nicht lösen und haben mich direkt an Opel verwiesen. Die haben es dann gelöst.

      Es ist kein Fehler hinterlegt, da es kein elektrisches Bauteil war, sondern ein mechanisches, welches kein Fehler hinterlegen kann (wurde mir so erklärt damals).

      Das Tankentlüftungsventil.

      Hier mein Beitrag mit Artikelnummer dazu (der Thread ist länger):
      Corsa D 1.4. Lamdasondenfehler

      Vllt hilft es dir in deinem Fall ja weiter ?!

      Grüße!

    • Dipson schrieb:

      Es ist kein Fehler hinterlegt, da es kein elektrisches Bauteil war, sondern ein mechanisches, welches kein Fehler hinterlegen kann (wurde mir so erklärt damals).

      Das Tankentlüftungsventil.
      Das ist Neu, als ich die Ansaugbrücke gekauft habe war das mit dabei. Die Ansaugbrücke war mit Ventil und neuer Einspritzung als Paket. Alle Orginal Opel bzw. GM. Der Fehler war auch schon vor dem wechsel dieser, ich hatte ja angenommen dadurch das die Drallklappensteuerung gebrochen war das dieses der Fehler ist.

      Edit:
      Bei dem letzten Ölwechsel ist mir noch aufgefallen das die 1ste Kerze auf dem 1sten Zylinder "leicht" Ölig ist. Jedoch oben an der Kerze sowie am Gewinde könnte damit noch etwas zusammenhängen ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von square ()

    • Moin square,

      square schrieb:

      Bei dem letzten Ölwechsel ist mir noch aufgefallen das die 1ste Kerze auf dem 1sten Zylinder "leicht" Ölig ist. Jedoch oben an der Kerze sowie am Gewinde könnte damit noch etwas zusammenhängen ?
      Durchaus, da durch das Öl das Gemisch zu fett ist.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Es gibt nix, was in einen Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Wolfgang87 schrieb:

      Wurde denn schon die Drosselklappe gewechselt ?

      Nein, noch nicht.

      Ich werde, wenn in Bayern sich hoffentlich wieder alles etwas beruhigt hat mir einen Termin beim FOH geben lassen. Als letzte chance....ansonsten muss ich das so lassen, bis ein Fehler hinterlegt wird.

      Mit meinen einfachen OBD Bluetooth Adapter komme ich selbst nicht weiter. Laut dem stimmt die Drosselklappe mit der Gaspedalstellung überein.
    • square schrieb:

      Dipson schrieb:

      Es ist kein Fehler hinterlegt, da es kein elektrisches Bauteil war, sondern ein mechanisches, welches kein Fehler hinterlegen kann (wurde mir so erklärt damals).

      Das Tankentlüftungsventil.
      Das ist Neu, als ich die Ansaugbrücke gekauft habe war das mit dabei. Die Ansaugbrücke war mit Ventil und neuer Einspritzung als Paket. Alle Orginal Opel bzw. GM. Der Fehler war auch schon vor dem wechsel dieser, ich hatte ja angenommen dadurch das die Drallklappensteuerung gebrochen war das dieses der Fehler ist

      Schade, habe gehofft, dass das die Lösung gewesen wäre :D

      #edit:
      Vielleicht hilft ja vorab noch die Reinigung der Drosselklappe. Dazu werden 2 Leute benötigt und das Reinigungsspray mit einer langen Zuleitung.
      Da gibt's auch n Video zu bei YouTube.
      Die DK muss man dafür nicht ausbauen.

      Vllt hilft das ja erstmal, bis sich die Situation gebessert hat und du zum FOH kannst/willst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dipson ()