Welches Fahrwerk für den 1.0?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Fahrwerk für den 1.0?

      Hallo zusammen,

      ich möchte im Sommer meinem 1.0 Corsa (0035/AFO) ein neues Fahrwerk spendieren er hat aktuell 183.000 km runter nun habe ich schon von verschiedenen Leuten gelesen bzw. gehört, das man anstelle des Serienfahrwerks in ein gutes Sportfahrwerk investieren sollte.

      Ich bin bereit 500-600€ (ohne einbau) für das Fahrwerk anzulegen welches noch alltagstauglich sein soll. Die Bereifung ist Serie. (Sommer 16 Zoll Original Aluminiumfelge, Winter 15 Zoll Stahlfelge)

      Angeschaut habe ich mir folgende jeweils in Va30/Ha30 da es mir nicht in erster Linie um die Optik geht sondern um Sicherheit und Qualität.

      Eibach Bilstein B12

      H&R Cup Kit

      Was würdet ihr mir empfehlen Serienfahrwerk oder Sportfahrwerk?

      Würde mir eine ABE reichen oder müsste ich noch was eintragen lassen?

      Nächste Woche werde ich mal zu der Werkstatt meines Vertrauens fahren und mal fragen was mich der Einbau mit Achsvermessung kosten wird.


      Gruß
      Schulte

      Edit: Könnte ein Mod bitte das Thema in den Themenbereich Wartung und Werkstatt verschieben?^^

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schulte89 ()

    • Stimmt, für diesen Bereich fehlen dem Kleinen ein Pott und viele PSn.

      Aber mal im Ernst, was willst Du beim kleinsten Corsa mit einem potenten Sportfahrwerk, außer Geld verbrennen?
      Ich will Dir das nicht ausreden, aber wenn Dir die Optik egal ist würde ich bei der Laufleistung die Stoßdämpfer und vorne eventuell die Federn mit Serien Teilen wechseln. Danach wird der Kleine wieder satt auf der Straße liegen und sowohl Dein Rücken als auch der Rest vom Corsa werden es Dir danken.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Warum muss man ein Sportfahrwerk immer mit viel Leistung in Verbindung bringen?
      Ich bin 1983 mit einem 1.3N - 60 PS Opel Ascona B Rallyes in Gruppe G7 gefahren.
      Man darf auch mit weniger Leistung Spaß in Kurven haben.

      Fährste quer - siehste mehr!
      Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

      Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
      Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro
    • Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Antworten bis hier her. :)

      Geld möchte ich natürlich nicht verbrennen.^^ Ich möchte gerne ein etwas strafferes Fahrwerk haben da mir das schwammige Fahrverhalten des Corsa nicht gefällt natürlich wäre es wirtschaftlicher gewesen wenn man das Fahrwerk schon früher gemacht hätte.

      60Ps machen auch Spaß ;)

      Ich habe mir nochmal die B6 Dämpfer angeschaut die sind sicherlich auch schon ausreichend oder sollte man doch lieber das B12 kit einbauen?

    • Fluchtwagenfahrer schrieb:

      Warum muss man ein Sportfahrwerk immer mit viel Leistung in Verbindung bringen?
      Ich bin 1983 mit einem 1.3N - 60 PS Opel Ascona B Rallyes in Gruppe G7 gefahren.
      Man darf auch mit weniger Leistung Spaß in Kurven haben.
      Es kommt immer darauf an wo und wie das Fahrzeug eingesetzt werden soll. Weiterhin ist es immer eine Frage wieviel Geld man investieren will. Ich fahre mit meinem Corsa B X15TD (67PS) Youngtimer Ori-Rallyes. Selbstredend ist das Fahrwerk nach 350000 Kilometern ausgelutscht. Ich habe es gegen ein neues Serienfahrwerk getauscht und ich habe mit dem Fahrwerk Spaß in den Kurven. Nun kommt es bei den Youngtimer Oris nicht auf Geschwindigkeit an, der Durchschnitt liegt bei 30Km/h, verfährt man sich aber und muss dadurch größere Umwege fahren erhöht sich schlagartig der Durchschnitt. Auch in den Sollzeitprüfungen ist es gut immer ein bisschen mehr Sicherheit und Straßenlage zu haben.
      Nur kann ein Sportfahrwerk auch keine Wunder vollbringen. Man kommt der Grenze der Physik etwas sicherer Näher, wenn diese jedoch überschritten ist heißt es Abflug.
      In sofern gibt es genug Leute die denken ich habe jetzt ein Sportfahrwerk und kann jetzt die wilde Sau rauslassen, mir kann ja nix passieren. Ich sag ja nicht, dass die hier Beteiligten so denken. Für mich gehört ein Sportfahrwerk auf die Renn/Rallyestrecke oder falls das Auto optisch tiefer gelegt werden soll, aber das will Schulte89 ja nicht.

      @Schulte89, stimmt auch 60 PS machen tierisch Spaß, meine Corsaren haben alle nicht viel mehr... (65PS, 67PS und 70PS) Die Leistung ist, wenn man nicht jeden Tag über die Autobahn fährt oder einen Klaufix ziehen muss, völlig ausreichend... :P

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • @Schulte89, soll heißen mach das worauf Du Bock hast, auch ein Serienfahrwerk wirst Du mit Deinem Corsa im ordentlichem Straßenverkehr bei ordentlicher Fahrweise kaum an die Grenzen bringen, wenn es denn noch ok ist. Bei 185000 Kilometern kann man jedoch kaum noch von ‚ok‘ sprechen.
      Ich habe gerade das Fahrwerk unseres Astra H bei 140000 getauscht, weil er auf der Autobahn schwammig war. Nach dem Tausch mit einem Serienfahrwerk ist das Fahrverhalten ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wenn der Fahrer mit dem Fahrwerk ‚altert‘ merkt er kaum wie das Fahrverhalten stetig schlechter wird. So ging es auch meiner Frau mit ihrem Astra, bis ich das Vergnügen hatte ihn zu fahren...

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Rolfi schrieb:

      Es kommt immer darauf an wo und wie das Fahrzeug eingesetzt werden soll. Weiterhin ist es immer eine Frage wieviel Geld man investieren will. Ich fahre mit meinem Corsa B X15TD (67PS) Youngtimer Ori-Rallyes. Selbstredend ist das Fahrwerk nach 350000 Kilometern ausgelutscht. Ich habe es gegen ein neues Serienfahrwerk getauscht und ich habe mit dem Fahrwerk Spaß in den Kurven. Nun kommt es bei den Youngtimer Oris nicht auf Geschwindigkeit an, der Durchschnitt liegt bei 30Km/h, verfährt man sich aber und muss dadurch größere Umwege fahren erhöht sich schlagartig der Durchschnitt. Auch in den Sollzeitprüfungen ist es gut immer ein bisschen mehr Sicherheit und Straßenlage zu haben.Nur kann ein Sportfahrwerk auch keine Wunder vollbringen. Man kommt der Grenze der Physik etwas sicherer Näher, wenn diese jedoch überschritten ist heißt es Abflug.
      In sofern gibt es genug Leute die denken ich habe jetzt ein Sportfahrwerk und kann jetzt die wilde Sau rauslassen, mir kann ja nix passieren. Ich sag ja nicht, dass die hier Beteiligten so denken. Für mich gehört ein Sportfahrwerk auf die Renn/Rallyestrecke oder falls das Auto optisch tiefer gelegt werden soll, aber das will Schulte89 ja nicht.

      @Schulte89, stimmt auch 60 PS machen tierisch Spaß, meine Corsaren haben alle nicht viel mehr... (65PS, 67PS und 70PS) Die Leistung ist, wenn man nicht jeden Tag über die Autobahn fährt oder einen Klaufix ziehen muss, völlig ausreichend... :P

      Liebe Grüße
      Rolf
      Vorhin habe ich mich nochmal wo anders belesen.

      Ich denke das mir die B4 Stoßdämpfer mit neuen Federn (evtl. Eibach) langen werden, das schwammige Fahrverhalten wird sicherlich dadurch auch verschwinden und die Sicherheit ist dadurch auch wieder voll gewährleistet außer man versucht die Gesetze der Physik auszuhebeln welches dann ganz böse enden kann.

      Eine Tieferlegung ohne entsprechendes Bodykit etc. sieht auch irgendwie komisch aus nach dem Motto Gewollt und nicht gekonnt, dann müsste ich mir einen GSi oder OPC kaufen.

      Fluchtwagenfahrer schrieb:

      Warum muss man ein Sportfahrwerk immer mit viel Leistung in Verbindung bringen?
      Ich bin 1983 mit einem 1.3N - 60 PS Opel Ascona B Rallyes in Gruppe G7 gefahren.
      Man darf auch mit weniger Leistung Spaß in Kurven haben.

      Der Ascona B insbesondere der B400 sieht ja richtig stark aus :thumbsup: du bist nun Schuld, das ich mich in die Optik verliebt <3 habe und nun so einen fahren möchte. :D
    • @Schulte89, Jup die alten Opels aus den 70iger und 80iger Jahren waren geil. Ich habe drei Rekord E und meine Tochter hat sich mit 16 einen Kadett C mit 60PS gekauft...

      • Ich vermute mal da wurde jemand mit dem Alt-Opel Virus infiziert.... :D


      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Ja, es kommt nicht darauf an, irgendwo Bestzeiten zu fahren, sondern ein
      schwammiges Fahrverhalten zu eliminieren.
      Ich hatte den D-Corsa mit Serien-Sportfahrwerk und sogar das tänzelte ständig
      beim Bremsen auf der Hinterachse. Mit dem B12 war das komplett behoben.
      Und wenn man eh Geld zur Hand nehmen muss, um ein Teil zu ersetzen,
      warum dann nicht in eins investieren, welches mehr Reserven bietet?
      Der finanzielle Unterschied ist dadurch gar nicht mehr so groß.
      Und der B4 klingt nach ner sehr guten Idee, finde ich.

      Fährste quer - siehste mehr!
      Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

      Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
      Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro
    • Rolfi schrieb:

      @Schulte89, Jup die alten Opels aus den 70iger und 80iger Jahren waren geil. Ich habe drei Rekord E und meine Tochter hat sich mit 16 einen Kadett C mit 60PS gekauft...

      • Ich vermute mal da wurde jemand mit dem Alt-Opel Virus infiziert.... :D


      Liebe Grüße
      Rolf
      Ja, ich bin infiziert. :thumbsup: Die Fahrzeuge sehen wirklich sehr toll aus und sind teilweise sehr erschwinglich. Mein Corsa D muss nicht unbedingt der Garage stehen also platz hätte ich. 8)

      Fluchtwagenfahrer schrieb:

      Ja, es kommt nicht darauf an, irgendwo Bestzeiten zu fahren, sondern ein
      schwammiges Fahrverhalten zu eliminieren.
      Ich hatte den D-Corsa mit Serien-Sportfahrwerk und sogar das tänzelte ständig
      beim Bremsen auf der Hinterachse. Mit dem B12 war das komplett behoben.
      Und wenn man eh Geld zur Hand nehmen muss, um ein Teil zu ersetzen,
      warum dann nicht in eins investieren, welches mehr Reserven bietet?
      Der finanzielle Unterschied ist dadurch gar nicht mehr so groß.
      Und der B4 klingt nach ner sehr guten Idee, finde ich.
      Die B4 Dämpfer werden denke ich besser als die Serien 0815 Dämpfer sein.

      Das schöne ist auch das was ich zum B12 spare kann ich dann in einen Ölwechsel und in die Bremsen vorne und hinten stecken da im Januar der Gang zum TÜV ansteht. :)

      Somit hat das Auto in 1 1/2 Jahren viel neues bekommen wie zum Beispiel Katalysator, Endtopf, Steuerkette, Wasserpumpe, Spannrolle (Keilriemen), davor noch sowas wie Mittelschalldämpfer, den Zentralausrücker und die Koppelstangen. Mein TÜV Prüfer ist immer noch vom Unterboden begeistert da der Wagen von 2007 ist und noch kein Rost hat dieser kommt leider nur an der Motorhaube zum Vorschein die werde ich wohl auch irgendwann neu machen.

      Hat jemand Erfahrung mit dem Dämmen der Motorhaube? Macht das Sinn?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schulte89 ()

    • Moin,

      Der Corsa D ist wie der Corsa C im Unterbodenbereich verzinkt und somit rostresistenter als die Corsa Bs. Mir sind lediglich Motorhaube und Hilfsrahmen als Rostanfällig bekannt.
      @Schulte89, schön, dass Dir die Wartung Deines Autos wichtig ist, so wirst Du noch lange Freude an dem Corsa haben. Wenn Du Dir wirklich einen Ascona kaufen willst, dann schau doch mal auf alt-opel.eu vorbei.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Endlich wieder Corsa B fahren, der Corsa D hält Sommerschlaf
      Es gibt nix, was in einem Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)