Corsa D springt nicht an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Corsa D springt nicht an

      Hallo zusammen, heute mein erster Post in diesem Forum...
      Der Opel Corsa D Bj2009, Schaltgetriebe ca. 100tkm , Motor: Z12XEP springt nicht mehr an.
      Zunächst war es nur zwischenzeitlich mal kurz, danach teilweise kurzes Ruckeln im Stand, jetzt geht gar nichts mehr. Batterie und Zündkerzen sind getauscht, allerdings ist immer noch kein Zündfunke da, obwohl auch eine Ersatzzündspule verwendet wurde.
      Hat hier vielleicht jemand eine Idee woran es liegen kann?
      Grüße

      ""
    • Moin,

      Das mit dem Öl in den Leitungen ist doch eigentlich eher eine Cermedes Krankheit?!

      Habt ihr mal die Signale mit dem Osziloskop geprüft? Wenn ihr Öl im Kabelbaum/Steuergerät habt und kein Zündfunke da ist, würde ich mal den Kurbelwellen Sensor und den Nockenwellensensor prüfen.
      Untypisch ist jedoch ein leerer Fehlerspeicher.
      Kommt denn Sprit im Motor an. Fördert die Pumpe im Tank. Letzteres hatte ich in meinem Corsa B X12XE, da hat der Marder Dias Kabel zur Spritpumpe durchgebissen, das gab auch keinen Eintrag im Fehlerspeicher...

      Viel Spaß bei der Suche
      Rolf

    • Wenn Öl im Kabelbaum ist und es schon soweit ist, dass er nicht anspringt, dann ist das Auto Schrott sofern man keine Ahnung von Autos hat.

      Normalerweise erstmal alle Sensoren abstecken und Stecker mit Bremsenreiniger säubern, sowie das Steuergerät. Und natürlich sofort den Öldruckschalter erneuern.

      Falls keine Besserung Eintritt muss der Kabelbaum, das Steuergerät und einige Sensoren neu.

      Corsa D 5 Türer A16LEL+

    • KingCreasy schrieb:

      Wenn Öl im Kabelbaum ist und es schon soweit ist, dass er nicht anspringt, dann ist das Auto Schrott sofern man keine Ahnung von Autos hat.
      In bin nur sehr ungerne der Überbringer schlechter Nachrichten, aber KingCreasy hat Recht. Wenn Du keine Schraubererfahrung hast, ist dass das Todesurteil für den Corsa.
      Um die Reparatur ordentlich durchzuführen, müssen alle Stecker der Sensoren am Motorkabelbaum auf Öl geprüft werden. Ist die Verölung schon zuweit fortgeschritten, dann muss der Motorkabelbaum raus und neu, damit Du nicht nach kurzer Zeit den gleichen Mist hast. Eventuell hat das Motorsteuergerät schon einen Knacks wegbekommen und mus getauscht oder in Standgesetzt werden. Ich meine beim Tausch muss es mit dem Tech 2 wieder eingebunden werden.
      Kleiner Tipp an Alle:
      Dieses Problem gab es bei Cermedes des Öffteren, oder war es der Bayer? Egal ein sogenanntes Premium Produkt halt.
      Man trennt den Kabelbaum hinter dem Stecker vom Öldrucksensor auf und verlötet die Enden wieder. Danach noch Schrumpfschlauch drüber und dann ist Ruhe, denn das Öl kommt nicht durch die Verlötung, weil die Kapilarwirkung unterbrochen ist.

      Viele Grüße und Frohe Weihnachten
      Rolf
    • Auto war jetzt in der Werkstatt. Die haben ein kaputtes Relais für die Ursache gehalten. Spoiler: Das war es nicht. Nachdem das Auto dann wieder lief für 2 Tage hat es wieder seinen Geist aufgegeben und steht in der Werkstatt. Allerdings hatte diese kein Öl im Steuergerät gefunden

    • Opelfan2020 schrieb:

      Auto war jetzt in der Werkstatt. Die haben ein kaputtes Relais für die Ursache gehalten. Spoiler: Das war es nicht. Nachdem das Auto dann wieder lief für 2 Tage hat es wieder seinen Geist aufgegeben und steht in der Werkstatt. Allerdings hatte diese kein Öl im Steuergerät gefunden
      Moin Opelfan2020,

      halte uns bitte auf dem Laufenden....

      Liebe Grüße und frohes neues Jahr
      Rolf
    • Neu

      am besten gibst du das Auto bei Opel ab und lässt alle Steckverbindungen komplett reinigen. Öldruckschalter wird neu gemacht, damit der Kabelbaum sauber bleibt. Sobald du das Auto abholst, machst du hin und wieder den Stecker rechts vom Motor sauber. Hin und wieder mit Entfetter alles einsprühen.du musst aufpassen, dass die Steckerhalterung nicht abreißt, sonst musst du ihn mit Silikon festkleben. Das Problem dürfte damit behoben sein. Wie gesagt, der große Motorstecker. Den muss man ständig sauber machen da noch Öl nachläuft. Anschließend machst du beide Lambdasonde neu, vor und nach Kat. Die werden durch einen defekten Öldruckschalter zerstört.