Motor unruhig..

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mir is heute zum 1ten mal folgendes aufgefallen im leerlauf.

      man hört ja die einspritzventile deutlich,im hintergrund hör ich etwa im selben rythmus ein etwas leiseres geräusch,wenn ich am motor höre kommt es von den nockenwellen.is 2--3 sec da dann wieder weg dann mal 5sec da wieder weg.

      mich machen teilweise so geräusche nervös,bin da etwas geschädigt von meinem alten 6k ibiza,wenn da was hörbar war war was im eimer :)

      Motor is der Z16LEL,ohne softwareänderung

      EDIT: laufen tut er ruhig(drehzahl is wie immer bei 750)

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Soundmasta ()

    • Hallo zusammen,

      ich muss diesen Thread nochmal aufmachen weil ich keinen Rat mehr habe.
      Und zwar läuft der Corsa (1,2 80PS) meiner Freundin im Leerlauf sehr unruhig und geht wenn er warm ist auch schonmal aus.
      Zum Auto:
      - Kurz und Mittelstreckenfahrzeug
      - 138000 km gelaufen
      Zur Historie:
      - Motor hat ab zu und sowohl im kalten als auch warmen Zustand gerasselt
      - Zuletzt war das Ausrücklager defekt sodass ich von einem Kollegen die Kupplung tauschen lassen habe
      - Motorwäsche wurde gemacht
      - Aufgrund von Ölsiff haben wir noch die Ventildeckeldichtung gewechselt, dabei ist aufgefallen das die Nockenwellen um 0,6 mm eingelaufen waren. Der Kurstreckensiff war auch zu sehen.
      Die Steuerkette ist auch sichtlich gelängt. (Aufgrund der Kosten und des Aufwand wollten wir aber erstmal nicht mehr Geld versenken und haben diese drin gelassen)
      - Somit hat mein Kollege die Nockenwellen noch gewechselt und den Motor mit Diesel gespült (Und halt Öl und Filter neu)
      - Dann ist der unrunde Lauf im Standgas und schlecht STartverhalten aufgefallen. Anschlie0ßend hat er nochmal die Steuerzeiten mit vier verschiedenen (Also aus 4 Werkstätten) Absteckwerkzeugen kontrolliert.
      - Dann habe ich Zündkerzen und Zündeinheit gewechselt. Problem besteht weiterhin.
      - Zuletzt habe ich die Drosselklappe gereinigt (Siehe Foto). Problem besteht immernoch.

      Hat jemand jemand Rat für mich?

      Video folgt.

      Danke und Grüße

      Dateien
    • Moin,

      Da hat der kleine Motor ja schon etwas erlebt.
      Hast Du Fehlercodes im Speicher?
      Hast Du das AGR mal überprüft? Oder ob er Falschluft zieht?
      Stell mal bitte das Video ein, damit wir uns ein Bild machen können.

      Liebe Grüße
      Rolf

      Es gibt nix, was in einen Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Neu

      Hallöcen Dir,

      ich habe mir mal das Video angehört ja der Motor läuft unruhig. Hier würde ich so vorgehen Kraftstoffdruck messen Luft und Zündung überprüfen ...Wie sieht das Kerzenbild aus? zwar wurde ja das Zündmodul und Kerzen gewechselt und viele andere Sachen.
      Ja AGR ...?
      Bei laufenden Motor mal den Stecker vom Luftmengenmesser abziehen wie er dann läuft ..?
      Oder Tester ran mal Lifdaten auslesen...
      Vielleicht haben die anderen noch ne bessere Idee...

    • Neu

      Moinsen zusammen,

      Gute Ideen Wolfgang, sollte alles der Reihe nach geprüft werden.
      Mir ist da noch ein ganz anderer Gedanke gekommen...
      Robin, Du hast geschrieben, dass :
      1) Der Motor ölverschmiert war/ist.
      2) Die Nockenwellen eingelaufen waren.
      3) Eine neue Nockenwelle verbaut wurde.
      4) Die Kette gelängt ist.
      Und so weiter.
      Sei mir nicht böse, aber entweder ist der Motor extrem mies gewartet worden oder die 138000 Kilometer stimmen nicht. Bei guter Pflege halten die ZxxXEP Motore in der Regel 250000 Kilometer und mehr. Gerade die Kettenmotore reagieren sehr verschnupft auf falsches Öl oder ein zu langes Wechselinterval. Ja, gleich regen sich wieder einige auf, meiner Meinung nach ist das von Opel vorgegebene Intervall von 30000 Kilometer viel zu lang. Ich tausche das Öl alle 15000 Kilometer, selbstredend mit Filter und Öl mit Dexos2 Spezifikation. Wenn das Öl zu alt ist setzen sich Dreckschwebstoffe in den Kettengliedern ab, die dafür sorgen, dass die Kette einen erhöhten Verschleiß hat. Stutzig macht mich auch, dass die Nockenwelle eingelaufen ist, da der Motor nicht dafür bekannt ist, wie früher beim Rekord E 2.0N oder Kadett D 1.3S. Ich vermute auch hier eine schlechte Motorschmierung.
      By the Way, es kommt auch drauf an, ob man der Werkstatt vertrauen kann, dass der Ölwechsel wirklich gemacht wurde oder ob der Ölwechsel nur im Serviceheft stattgefunden hat. Auch Markenwerkstätten sind da nicht alle ohne Tadel. Ich habe einen Peugeot Benziner mit 22500 Kilometern und 9 Jahren auf dem Hof gehabt, bei dem das Öl Rabenschwarz war, obwohl er jedes Jahr bei einer Peugeot Vertragswerkstatt zur Inspektion war. Der letzte Ölwechsel war gerade mal 320 Kilometer her. Also habe ich nach Absprache erneut das Öl gewechselt und siehe da, nach weiteren 500 Kilometern war es immer noch goldgelb.
      Also wie dem auch sei, in dem Zustand kann das natürlich alles sein, Kurbelwellen Entlüftung dicht, Ventile verkokt bzw. schließen nicht richtig, Steuerzeiten variieren durch die gelängte Kette und vieles mehr.
      Bei allem was Du bis jetzt reingesteckt hast, hätte ich lange die Notbremse gezogen und eine gebrauchte Maschine mit Garantie vom Verwerter verbaut. Die gibt es von dem Typ Z12XEP nahezu wie Sand am Meer, mit Laufleistungen um die 90000 Kilometern für circa 650€. Schau doch einfach mal beim Amerikanischem Auktionshaus um die Ecke vorbei.
      Daher solltest Du Dir jetzt erst mal die Karten legen, wie Du weiter machen willst...

      Liebe Grüße
      Rolf

      Es gibt nix, was in einen Corsa nicht transportiert werden kann. Für alles Andere gibt es einen Klaufix oder Huckepackfix ... 8)

    • Neu

      Rolfi schrieb:

      Moin Luca,

      Was hälst Du von der eingelaufenen Nockenwelle bei 138000 Kilometern?

      Lieben Gruß
      Rolf
      Natürlich blöd, ist aber eher weniger der Fall, würde dennoch alles auf die Kette Schließen,
      Frage wie war die Welle eingelaufen? Nur die Nitrier schicht weg oder?
      Wichtig ist, wenn die Welle Erneuert werden Zahnräder von der Kette und Lagerschalen tauschen, wurde das gemacht?
      Problem wird sein, Mangelnde Wartung denke ich mal.
      Ich würde jetzt Folgendes machen:
      Kette Neu und 10W40 Fahren. Plus noch Adetive zur Ölstabilisierung.
      Um nicht noch mehr Geld rein zu stecken, und denn schauen, Keilriementrieb und alles altes Material nehmen, und testen.

      Nach fest kommt ab.